Thomas Mann

Thomas Mann wurde am 6. Juni 1875 einer wohlhabenden Lübecker Kaufmannsfamilie in Lübeck geboren. Sein Bruder war der Schriftsteller Heinrich Mann.

Die Schule besuchte er nur bis zur Obersekunda. Nach dem Tod des Vaters (1893) übersiedelte die Familie nach München. Dort arbeitete Thomas Mann bei einer Versicherungsgesellschaft und war für kurze Zeit Mitarbeiter beim »Simplizissimus«. Seit 1895 lebte er als freier Schriftsteller.

Literarischen Ruhm erlangte er schon früh mit dem Familienroman »Buddenbrooks« (1901), für den er 1929 den Nobelpreis für Literatur erhielt.

Aus der Ehe mit Katja Pringsheim, mit der er seit 1905 verheiratet war, gingen insgesamt sechs Kinder hervor. Klaus, Erika und Golo wurden ebenfalls als Schriftsteller bekannt. 1933 verließ er Deutschland und lebte zunächst in der Schweiz, 1939 emigrierte er in die USA, wo er 1944 Staatsbürger wurde. Er bekämpfte aus dem Exil heraus die nationalsozialistische Herrschaft in Deutschland.

Nach der Rückkehr aus der Emigration im Jahre 1952 lebte er bis zu seinem Tod am 12. August 1955 in Kilchberg bei Zürich.

Romane von Thomas Mann:

Erzählungen von Thomas Mann:

  • (1893) Vision
  • (1894) Gefallen
  • (1896) Der Wille zum Glück
  • (1897) Der Bajazzo
  • (1897) Der kleine Herr Friedemann
  • (1897) Der Tod
  • (1898) Tobias Mindernickel
  • (1899) Der Kleiderschrank
  • (1899) Gerächt (Novellistische Studie)
  • (1900) Der Weg zum Friedhof
  • (1900) Luischen
  • (1902) Gladius Dei (Novelle)
  • (1903) Das Wunderkind
  • (1903) Die Hungernden
  • (1903) Tonio Kröger (Novelle)
  • (1903) Tristan (Novelle)
  • (1904) Beim Propheten
  • (1904) Ein Glück
  • (1905) Schwere Stunde
  • (1908) Anekdote
  • (1909) Eisenbahnunglück
  • (1911) Wie Jappe und Do Escobar sich prügelten
  • (1912) Der Tod in Venedig
  • (1918) Herr und Hund
  • (1919) Gesang vom Kindchen
  • (1921) Wälsungenblut
  • (1923) Tristan und Isolde
  • (1926) Unordnung und frühes Leid
  • (1930) Mario und der Zauberer
  • (1940) Die vertauschten Köpfe
  • (1944) Das Gesetz
  • (1953) Die Betrogene

Mehr über Thomas Mann: