Neu rezensiert
Ein neuer Morgen für Samuel
Ein neuer Morgen für Samuel
Ein neuer Morgen für Samuel

Ein neuer Morgen für Samuel

Anfang 1940 kommt der Schrecken des Nationalsozialismus auch in Frankreich an. Zehntausende Jüdinnen und Juden werden deportiert. Darunter sind auch Sarah und David. In ihrer Not bleibt ihnen nichts anderes übrig, als ihren neugeborenen Sohn einem Gleisarbeiter in die Hand zu drücken, in der Hoffnung, Samuel so das Leben zu retten. Doch was folgt nach dem Krieg ..?

zur Rezension von Julian Hübecker

Verlagstipp
Die Frau im Park
Film-Kritik
Der Rausch

Der Rausch

Einmal wieder jung sein! Die langjährigen Freunde Martin (Mads Mikkelsen), Nikolaj (Magnus Millang), Peter (Lars Ranthe) und Tommy (Thomas Bo Larsen) sind allesamt Lehrer, und allesamt im besten Alter – doch werden sie das Gefühl nicht los, ihre guten Jahre bereits hinter sich zu haben. Titel-Motiv: © Henrik Ohsten / Zentropa Entertainments

mehr erfahren

Interview
Mechtild Borrmann

Mechtild Borrmann

"Wenn die Geschichte zu Ende erzählt ist, ist es mindestens so wichtig, sich von den Figuren zu verabschieden!" Sandra Dickhaus im Gespräch mit Mechtild Borrmann, Autorin von "Glück hat einen langsamen Takt". Foto: © Thomas Gebauer

mehr erfahren

Neu rezensiert
Ein neuer Morgen für Samuel
Verlagstipp
Die Frau im Park
Film-Kritik
Der Rausch
Interview
Mechtild Borrmann

Weitere aktuelle Besprechungen auf der Belletristik-Couch:

Die Urlauber

Es hätte so schön werden können: die ganze Familie vereint auf einem Kreuzfahrtschiff Richtung Griechenland. Charlotte, 70 Jahre alt, nimmt an einem Schreibwettbewerb teil und gewinnt überraschend.…

Es war einmal in Hollywood

Es war einmal, im magischen Sommer 1969, da lebte in Hollywood ein abgehalfterter Westerndarsteller namens Rick Dalton. Nachdem er einst Bekanntheit in der TV-Serie Bounty Law erlangt hatte, blieb…

Amalientöchter

Dezember 1918: Der Krieg ist vorbei und in Weimar wartet die neunzehnjährige Klara Heidenreich sehnsüchtig auf die Rückkehr ihrer großen Liebe – und darauf, dass dann ihre Verbindung endlich…

Die Bücher des Monsieur Picquier

Monsieur Picquier ist Buchhändler mit Leib und Seele; daran ändert auch der Eintritt ins Seniorenheim nichts. Sein Zimmer ist mit rund dreitausend Bücher und unzähligen Notizzetteln bestückt. Aufgrund…

Kino & TV:
The Booksellers

The Booksellers dürfte wohl der erste und bisher einzige im Kino gezeigte Dokumentarfilm über Buchliebhaber, Händler und deren Läden sein. Die Premiere fand 2019 auf dem New York Filmfestival statt - genau der richtige Ort, denn im Mittelpunkt stehen die Buch-Antiquariate und Sammlungen dieser Mega-City. In 99 Minuten entführt Regisseur D.W. Young den Zuschauer in diese Welt der Individualisten, lässt zahlreiche von ihnen zu Wort kommen und blickt sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft der Läden für gebrauchte Bücher. Titel-Motiv: © mindjazz pictures

zur Film-Kritik

Ausserdem rezensiert auf Belletristik-Couch.de:

Alle Themen anzeigen
  • Alle Themen anzeigen
  • Abenteuer & Reise
  • Beziehung
  • Drama
  • Familie
  • Fantastisch
  • Gesellschaft
  • Humor
  • Identität & Leben
  • Justiz
  • Krieg & Terror
  • Liebe & Romantik
  • Musik & Kunst
  • Natur & Umwelt
  • Philosophisch
  • Politik
  • Psychologisch
  • Religion
  • Technologie & Wissenschaft
  • TV & Film
  • unbekannt
  • Urban
  • Wirtschaft

Niemals selten
manchmal immer

Die Schülerin Autumn, 17 Jahre alt, kommt aus ärmlichen Verhältnissen und ist schwanger. Da in Pennsylvania Abtreibungen bei Minderjährigen nur mit der Einwilligung der Eltern durchgeführt werden können, fahren Autumn und ihre Cousine Skylar nach New York, um den dort ohne Einwilligung möglichen Eingriff vornehmen zu lassen ... Titel-Motiv: © Universal Pictures

zur Film-Kritik

Rückblick

Welche Rezensionen und welche Beiträge wurden in den vergangene Monaten auf Belletristik-Couch.de veröffentlicht? Hier könnt ihr nachschauen.

Lesezeichen

Hier bekommt Ihr Original Histo-Couch-Lesezeichen.

Neue Kommentare

Loading

Neu im Forum

Loading