Susanne Fröhlich

Susanne Fröhlich, die 1962 in Frankfurt am Main geboren wurde, ist Schriftstellerin und Journalistin und arbeitet hauptberuflich für den hessischen Rundfunk. Nach dem Abitur studierte sie zunächst vier Semester Jura, brach ihr Studium dann jedoch ab und begann 1984 beim hessischen Rundfunk und war dort von 1988 bis 2007 mit der Sendung »Ausgehspiel« zu hören. Darüber hinaus moderierte sie auch für das Fernsehen und hatte dort mehrere eigene Sendungen. Außerdem war sie regelmäßig als Gast bei »Blond am Freitag« oder der hr-Quizshow »strassen stars« zu sehen.

Inzwischen ist sie zudem als Schriftstellerin erfolgreich und hat seit 1998 mehrere Romane veröffentlicht. Ihr Debütroman Frisch gepresst wurde 2012 verfilmt. Ihr größter Erfolg erschien 2007 unter dem Titel Moppel-Ich und ist ein Ratgeber, der sich auf humorvolle Weise mit Gewichtsproblemen auseinandersetzt. Passend zu ihrer Autorentätigkeit moderiert sie die Sendung »Fröhlich lesen«. Susanne Fröhlich hat zwei Kinder, in ihrer Freizeit macht sie Yoga, joggt oder fährt Skilanglauf.

Romane von Susanne Fröhlich(in chronologischer Reihenfolge):

Wundertüte(????)
Aufgebügelt(????)
Feuerprobe(????)
Frisch gepresst(1998)
Der Tag, an dem Vater das Baby fallen ließ(2001)
Frisch gemacht!(2003)
Moppel-Ich: Der Kampf mit den Pfunden(2004)
Familienpackung(2005)
Treuepunkte(2006)
Lieblingsstücke(2008)
Und ewig grüßt das Moppel-Ich(2010)
Der Hund, die Krähe, das Om... und ich! : Mein Yoga-Tagebuch(2011)
Lackschaden(2012)