Ein Versteck unter Feinden

Erschienen: März 2021

Bibliographische Angaben

- OT: t’Hooge Nest

- aus dem Niederländischen von Stefan Wieczorek

- TB, 398 Seiten

Couch-Wertung:

87
Wertung wird geladen
Julian Hübecker
Widerstand in den Niederlanden

Buch-Rezension von Julian Hübecker Mai 2021

Als der Nationalsozialismus in den Niederlanden ankam, kippte die Stimmung im Land dramatisch. Zahlreiche Widerstandsgruppen versuchten, Hitlers Einfluss entgegenzuwirken. Dennoch fielen hier besonders viele Juden dem Holocaust zum Opfer. Die Schwestern Lien und Janny Brilleslijper überlebten. Sie versteckten sich die ersten Jahre im Untergrund, verbargen viele weitere Jüdinnen und Juden und retteten einigen somit das Leben.

„Langsam, aber sicher, Zimmer für Zimmer, finden die Puzzlestücke zueinander, bis die unglaubliche Geschichte jetzt, sechs Jahre später, auf dem Papier steht: Dieses Haus ist größer als wir. Wir sind nur Passanten, die das Glück haben, es bewohnen zu dürfen.“

Das Hohe Nest ist eine alte, geheimnisvolle Villa mitten im Wald, die zu einem Symbol der niederländischen Widerstandsbewegung im Zweiten Weltkrieg avanciert. Als Roxane van Iperen selbst in dieses Haus zog, ahnte sie noch nicht, welche Dramen sich hier abspielten, als sich die Familie Brilleslijper hier in den 1940ern vor den Nazis versteckte und vielen weiteren Verfolgten einen Unterschlupf bot. Zahlreiche Verstecke und Hohlräume bewegten die Autorin dazu, mehr über die Geschichte herauszufinden. Sie stieß auf zwei starke Jüdinnen, die sich gegen die Todesmaschinerie des Nationalsozialismus wehrten.

Gemeinsam mit ihren Eltern, ihren Ehemännern, Kindern und dem Bruder schafften sie gefälschte Personalausweise herbei, vermittelten Untergetauchte von Familie zu Familie und gerieten dabei selbst immer wieder in Gefahr, entdeckt zu werden. Schließlich werden sie doch verraten; Lien und Janny gelangen nach Auschwitz und lernen im Zuge der Deportation die Schwestern Margot und Anne Frank kennen. Die vier Frauen werden zu Freundinnen, geben sich gegenseitig in der schweren Zeit Kraft, und die Brilleslijper-Schwestern sind bis zuletzt an der Seite der Frank-Schwestern, ehe erst Margot, dann Anne an Entkräftung sterben. Lien und Janny überleben und erzählen ihre Geschichte, die tief ins Herz trifft, aber umso wichtiger ist, um zu verstehen.

Über zwei bewegte Leben von großer Tragweite

Für die Autorin war es wohl ein Glücksfall, dass sie ausgerechnet in das Haus zog, in dem so viel passierte. Und obwohl die Zeit schrecklich war, hat sie doch ein Bild von Hoffnung und Freude gezeichnet, das unter der ständigen Angst, entdeckt zu werden, schwelte. Diese vielen ambivalenten Emotionen haben schon beim Lesen stark überfordert, müssen den damals Untergetauchten doch noch viel schlimmer erschienen sein, da ihre Leben nur einen Verrat vom Todeslager in Auschwitz entfernt waren.

Roxane van Iperen hat ihr Buch in drei Teile gegliedert, die zum einen die Zeit des beginnenden Krieges umfassen, wo die Schwestern anfangen, für den Widerstand zu arbeiten, bald aber das geliebte Amsterdam verlassen müssen; im mittleren Teil finden sie die trügerische Sicherheit des Hohen Nests, in dem sie zum ersten Mal Luft holen können, das ihnen aber schließlich zum Verhängnis wird; schließlich landen sie dann im gefürchteten Auschwitz, sind mehrmals dem Tode nahe, finden jedoch Halt aneinander und überstehen so den Krieg. Diese umfassende Betrachtung baut eine Nähe zu den Schwestern auf, dass es beim Lesen kaum zu ertragen ist.

Aufgrund der historischen Betrachtung tauchen sehr viele Namen auf, die ebenso schnell auch wieder verschwinden, weil im Grunde niemand wirklich sicher vor den Nazis ist. Zur Unterstützung findet man ein Personenregister, das auch beim Lesen hilfreich ist. Einige dieser Frauen und Männer sind bis heute bekannt für ihre mutigen Widerstände, die so manchen das Leben gekostet hat.

Fazit

Ein Versteck unter Feinden ist ein bewegendes Zeugnis, das unter die Haut geht. So viel empfindet man beim Lesen – doch vor allem ist es die Bewunderung für den Mut, den die Schwestern, aber auch viele andere Menschen im Nationalsozialismus gegen das Regime bewiesen haben.

Ein Versteck unter Feinden

Ein Versteck unter Feinden

Deine Meinung zu »Ein Versteck unter Feinden«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik