Die Melodie der Traumpfade

Erschienen: Januar 2021

Bibliographische Angaben

- OT: The Red Coast

- aus dem Englischen von Gerlinde Schermer-Rauwolf, Sonja Schumacher & Robert A. Weiß

- Broschur, 400 Seiten

 - Bd. 1 [Kimberley / Australien-Saga]

Couch-Wertung:

70
Wertung wird geladen
Monika Wenger
Unverhofftes Abenteuer

Buch-Rezension von Monika Wenger Feb 2021

Jacqui Bouchard scheint endlich in ihrem Leben angekommen zu sein! Viele Jahre hat sie in Frankreich gelebt und ist dann nach Australien zurückgekehrt. Immer etwas rastlos und auf der Suche nach einer neuen Heimat, hat sie nun in der Küstenstadt Broome, in der Region Kimberley, ihren Platz gefunden. Hier führt sie mit großer Hingabe einen Buchladen und engagiert sich gerne in der Gemeinde und für ihre Freunde. Immer in den langen Sommerferien reist ihr Sohn Jean-Luc aus Frankreich an, wo er bei seinem Vater lebt. Dies ist der Höhepunkt in Jacquis Jahresablauf. Doch in diesem Jahr scheint alles etwas durcheinander zu geraten ...

Ureinwohner und Perlentaucher

Bevor Jacqui sich ganz auf das bevorstehende Autorenfestival konzentrieren kann, unternimmt sie mit ihrer Freundin Lydia einen Ausflug in den Norden von Kimberley und kann ihr Wissen über die Ureinwohner Australiens erweitern. Sie lernt weitere Mitglieder von Lydias Großfamilie kennen und erfährt mehr über die Vergangenheit der Ureinwohner an dieser geschichtsträchtigen Küste. Von hier stammen die berühmten Zuchtperlen, und Jacqui kann sich ein Bild davon machen, wie hart die Arbeit als Perlenfischer ist. Grundvoraussetzung ist eine sehr gute Wasserqualität; kleinste Störungen im Ökosystem können verheerende Folgen haben.

Es geschieht so einiges

Zurück in Broome hat Jacqui alle Hände voll zu tun: Das Autorenfestival steht kurz bevor, ihr Sohn Jean-Luc wird bald anreisen, und sie verliebt sich in den Dokumentarfilmer Damien. Fast gleichzeitig taucht ihr alter Schulkamerad Cameron in Broome auf - er sucht den Kontakt zu Jacqui, bleibt aber in seinen Ausführungen, weshalb er ausgerechnet jetzt aus Sidney angereist ist, sehr vage.

Als ob das alles nicht genug wäre, erfahren Jacqui und die Einwohner von Broome, dass schon bald vor der Küste ihres Städtchens eine Erdgasanlage gebaut werden soll. Dies bedeutet nicht nur einen immensen Eingriff in die Natur, sondern auch die Zerstörung bedeutungsvoller Stätten der Aborigines …

     «Das Rückgrat der roten Klippen, die sich an der Küste entlangziehen, ist eine Songline, also ein Traumpfad, der von den Geistwesen geschaffen wurde und die Traumzeitgeschichte dieser speziellen Gegend erzählt. Die Gesänge der Songlines werden von Generation zu Generation weitergegeben und sind für unsere Kulturgeschichte sehr wichtig.»

Es formiert sich Gegenwehr, und Jacqui und ihre Freunde helfen an vorderster Front und mit vollem Einsatz mit. Ob ihnen Erfolg beschieden sein wird? Wer erweist sich in dieser Situation als Freund und wer als Feind?

Die australische Autorin Di Morrissey verarbeitet in ihrem Roman Die Melodie der Traumpfade viele interessante Informationen über das Leben der Aborigines. Immer wieder gelingt es ihr, wichtige Details und Gegebenheiten in die Geschichte aufzunehmen und damit Wissen zu vermitteln. Das beginnt mit dem Ausflug zu den Perlenfischern und endet in diesem Buch mit den Ereignissen rund um die Erdgasförderung vor der Küste Broomes. Mit diesen Ausführungen eng verbunden ist auch die Aufforderung, die Ureinwohner und die Natur zu schützen. Das ergibt eine Fülle von Eindrücken rund um das Leben in Westaustralien.

Leider sind die Figuren und deren Handlungen in dieser Geschichte etwas blass ausgefallen und vermögen nicht zu überzeugen.    

Fazit

Ein Australien-Roman: Wer mehr über das Leben in Kimberley, Westaustralien, und die Ureinwohner sowie über geschichtliche Hintergründe erfahren möchte, ist mit diesem Buch gut bedient; Jacquis Geschichte rundet das Ganze ab. Keine tiefgründige Lektüre, aber unterhaltsam.

 

 

Hinweis: Die Traumpfade der Aborigines, auch „Songlines“ genannt, gehören zu den wohl ältesten geomantischen Systemen der Welt. Einer mythologischen Landkarte gleich durchziehen sie als unsichtbares Netz den gesamten Kontinent Australien. Die Traumpfade sind jedoch nicht vergleichbar mit einem physischen Kartensystem, wie wir es kennen, sondern es handelt sich hierbei um gesungene Texte, mit deren Hilfe die Urbevölkerung Australiens in der Lage war, kilometerlange Reisen durchzuführen, ohne sich zu verirren.

Die Melodie der Traumpfade

Die Melodie der Traumpfade

Deine Meinung zu »Die Melodie der Traumpfade«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik