Die Naziliteratur in Amerika

  • Kunstmann
  • Erschienen: Januar 1999
  • Barcelona: Seix Barral, 1996, Titel: 'La literatura nazi en América', Seiten: 237, Originalsprache
  • München: Kunstmann, 1999, Seiten: 257, Übersetzt: Heinrich v. Berenberg
  • Frankfurt am Main: Fischer-Taschenbuch-Verlag, 2010, Seiten: 257, Übersetzt: Heinrich v. Berenberg
Die Naziliteratur in Amerika
Die Naziliteratur in Amerika
Wertung wird geladen

Dreißig Lebensläufe von Nazi-Dichtern aus Süd- und Nordamerika. All diese Autoren haben nie existiert. Sämtliche hier beschriebenen Lebensläufe und Werke sind voller kultureller, politischer und geschichtlicher Bezüge zur Realität - der historischen, der gegenwärtigen, sogar der künftigen, denn einige der hier Versammelten sind erst im Kommenden Jahrtausend gestorben. Diese seltsamen Dichter reisen durch Amerika und Europa, erleben Abenteuer, deren historischer Hintergrund bekannt ist, und geraten in Kontakt mit Künstlern, Literaten, Politikern und Wissenschaftlern, die der Leser in den passenden historischen und politischen Kontext wird setzen können ...

Die Naziliteratur in Amerika

, Kunstmann

Die Naziliteratur in Amerika

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Naziliteratur in Amerika«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik