Eine Schachtel Streichhölzer

  • Rowohlt
  • Erschienen: Januar 2004
  • London: Chatto & Windus, 2003, Titel: 'A box of matches', Seiten: 178, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2004, Seiten: 150, Übersetzt: Eike Schönfeld
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2005, Seiten: 150
Eine Schachtel Streichhölzer
Eine Schachtel Streichhölzer
Wertung wird geladen

33 Streichhölzer - 33 Skizzen über die kleinen Wunder des Alltags Aus kleinen Geschichten, Gedankensplittern und Erinnerungsblitzen beim frühmorgendlichen Kaminanzünden entsteht das Bild einer Familie, zu der außer dem wunderlichen Familienvater Emmett Ehefrau Claire (am Geldautomaten kamen sie sich näher), Tochter Phoebe (14, lebensklug), Sohn Henry (8, praktisch veranlagt) und die Ente Greta gehören. Bis das letzte Streichholz abgebrannt ist, gehen dem Leser eine Menge Lichter auf.

Eine Schachtel Streichhölzer

, Rowohlt

Eine Schachtel Streichhölzer

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Eine Schachtel Streichhölzer«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik