Schau heimwärts, Engel

  • Rowohlt
  • Erschienen: Januar 1932
  • New York: Scribner´s, 1929, Titel: 'Look homeward, angel', Seiten: 626, Originalsprache
  • Berlin: Rowohlt, 1932, Seiten: 556, Übersetzt: Hans Schiebelhuth
  • Berlin: Volk und Welt, 1962, Seiten: 645
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1970, Seiten: 451
  • Halle: Mitteldeutscher Verlag, 1955, Seiten: 568
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1986, Seiten: 711, Übersetzt: Hans Schiebelhuth, überarbeitet von Sonja Schleichert
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1989, Seiten: 711, Übersetzt: Hans Schiebelhuth, überarbeitet von Sonja Schleichert
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1994, Seiten: 711, Übersetzt: Hans Schiebelhuth, überarbeitet von Sonja Schleichert
  • Zürich: Manesse, 2009, Seiten: 781, Übersetzt: Irma Wehrli
  • Berlin: Parlando, 2010, Seiten: 2, Übersetzt: Christian Brückner, Bemerkung: MP3
  • München: btb, 2011, Seiten: 781, Übersetzt: Irma Wehrli
Schau heimwärts, Engel
Schau heimwärts, Engel
Wertung wird geladen

"Home, sweet home” – wie nah ist die Familie Gant zuweilen ihrem Glück! Wenn sich die Kinderschar vollzählig an der üppig gedeckten Tafel einfindet, könnte das häusliche Leben kaum inniger sein. Doch der Schein trügt. Hinter den Ritualen der Zusammengehörigkeit lauern Missgunst, Überdruss, tiefe Entzweiung: hier der Vater, ein jähzorniger Alkoholiker, dort die Mutter, eine berechnende Krämerseele, die das familiäre Idyll ihrer unstillbaren Raffgier opfert. Und in diese Verhältnisse wird der Romanheld Eugene Gant hineingeboren. Als Letztgeborener muss er sich von vornherein damit abfinden, unter seinesgleichen ein Fremdling zu sein …

Schau heimwärts, Engel

Thomas Wolfe, Rowohlt

Schau heimwärts, Engel

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Schau heimwärts, Engel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik