Der dreizehnte Monat

  • Rowohlt
  • Erschienen: Januar 2007
  • London: Sceptre, 2006, Titel: 'Black swan green', Seiten: 371, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2007, Seiten: 492, Übersetzt: Volker Oldenburg
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2009, Seiten: 492
Der dreizehnte Monat
Der dreizehnte Monat
Wertung wird geladen

1982: Es ist ein regennasser Januar in Black Swan Green, einem Dorf in der toten Mitte Englands. Jason Taylor – heimlicher Stammler und zögernder Poet – befürchtet ein Jahr der schlimmsten Langeweile. Doch er hat weder mit einem Haufen Schulschwänzer gerechnet, die ihm das Leben schwer machen, noch mit köchelndem Familienzwist, der exotischen (belgischen) Immigrantin, dem Falklandkrieg oder gar mit jenen rätselhaften Geschöpfen, die man Mädchen nennt.

Der dreizehnte Monat

David Mitchell, Rowohlt

Der dreizehnte Monat

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Der dreizehnte Monat«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik