Das Echo der Erinnerung

Erschienen: Januar 2006

Bibliographische Angaben

  • Berlin: Universal Family Entertainment, 2006, Seiten: 6, Übersetzt: Ulrich Matthes
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2007, Seiten: 532
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2008, Seiten: 532
Wertung wird geladen

Der 27-jährige Mark Schluter kommt in der Einöde Nebraskas mit seinem Truck von der Fahrbahn ab. Mark wird verletzt im Führerhaus eingeklemmt, und nur der Rettungsruf eines Unbekannten rettet ihn vor dem Erfrierungstod. Während der 14 Tage, die er im Koma liegt, weicht seine ältere Schwester Karin nicht von seiner Seite. Doch als Mark wieder aufwacht, leidet er an einer seltenen Krankheit, dem Capgras-Syndrom: Er hält seine Schwester für eine geschickte Betrügerin, die nicht die ist, als die sie sich ausgibt. Karin sucht Hilfe bei Gerald Weber, einer Koryphäe auf dem Gebiet der Neurologie. Doch dann geschieht Mysteriöses: Je mehr sich Mark erinnert, um so mehr verliert der Experte den Boden unter den Füßen. Und was führt Marks Pflegerin Barbara im Schilde? Hat sie den geheimnisvollen Zettel verfasst, der in der Nacht von Marks Einlieferung auf dem Nachttisch gefunden wurde?

Das Echo der Erinnerung

Das Echo der Erinnerung

Deine Meinung zu »Das Echo der Erinnerung«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik