Hectors Reise

  • Steinbach
  • Erschienen: Januar 2004
  • Paris : O. Jacob, 2002, Titel: 'Le voyage d\\\\\\\'Hector ou La recherche du bonheur', Seiten: 265, Originalsprache
  • Schwäbisch Hall: Steinbach, 2004, Seiten: 4, Übersetzt: Edgar M. Böhlke, Bemerkung: Ungekürzte Lesung
  • München; Zürich: Piper, 2006, Seiten: 191, Übersetzt: Ralf Pannowitsch
  • München; Zürich: Piper, 2007, Seiten: 191, Übersetzt: Ralf Pannowitsch
  • München; Zürich: Piper, 2010, Seiten: 191, Übersetzt: Ralf Pannowitsch , Bemerkung: Sonderausgabe
Hectors Reise
Hectors Reise
Wertung wird geladen

Es war einmal ein ziemlich guter Psychiater, sein Name war Hector, und er verstand es, den Menschen nachdenklich und mit echtem Interesse zuzuhören. Trotzdem war er mit sich nicht zufrieden, weil es ihm nicht gelang, die Leute glücklich zu machen. Also begibt sich Hector auf eine Reise durch die Welt, um dem Geheimnis des Glücks auf die Spur zu kommen.

Hectors Reise

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Hectors Reise«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik