Ein anderer Ort

Erschienen: Januar 2001

Bibliographische Angaben

  • : 1966, 0, Originalsprache
  • Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2001, Seiten: 444, Übersetzt: Ruth Achlama
  • Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2003, Seiten: 444, Übersetzt: Ruth Achlama
  • München: Süddeutsche Zeitung GmbH, 2007, Seiten: 425, Übersetzt: Ruth Achlama
Wertung wird geladen

Im Israel der sechzíger Jahre prägt der Konflikt zwischen der jüdischen Bevölkerung und ihren arabischen Nachbarn nicht nur die politischen Verhältnisse, sondern ebenso die einzelnen Menschen. Auch im Kibbuz Mezudat Ram an der nördlichen Grenze Israels ist das zu spüren. Auf den ersten Blick ein Paradies auf Erden, wird er zweifach bedroht: Auf den Bergen über dem Ort lauern feindliche Stellungen; und hinter der harmonischen Außenseite tun sich Spannungen auf, verstrickt man sich in verquere Liebesverhältnisse, werden ideologische Differenzen ausgetragen. Dieser humorvolle Roman zeigt die Gewalt der Leidenschaften und der weltanschaulichen Gegensätze - und wie sie, vielleicht, versöhnt werden können.

Ein anderer Ort

Ein anderer Ort

Deine Meinung zu »Ein anderer Ort«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik