Das Buch der Illusionen

Erschienen: Januar 2002

Bibliographische Angaben

  • München: Heyne, 2002, Seiten: 5, Übersetzt: Hans Peter Hallwachs, Bemerkung: gekürzt
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2003, Seiten: 382, Übersetzt: Werner Schmitz
Wertung wird geladen

Ein Professor, eine Blondine und ein Moment des Glücklichseins Professor Zimmer, bekannt aus "Mond über Manhattan”, ist ein gebrochener Mann, seit seine Frau und seine Kinder bei einem Flugzeugabsturz starben. Nur die Arbeit an einem Buch über einen 1929 verschollenen Stummfilmkomiker namens Hector Mann erhält ihn am Leben. Dann geschieht Seltsames: Manns verloren geglaubte Filme tauchen auf. Und eines Abends steht eine attraktive Blondine mit einem Revolver vor Zimmers Haustür.

Das Buch der Illusionen

Das Buch der Illusionen

Deine Meinung zu »Das Buch der Illusionen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik