Istanbul

  • Istanbul: -, 2003, Titel: 'İstanbul – Hatıralar ve Şehir', Originalsprache
  • München: Der Hörverlag, 2006, Seiten: 11, Übersetzt: Ulrich Noethen, Bemerkung: Vollständige Lesung
  • Frankfurt am Main: Fischer-Taschenbuch-Verlag, 2008, Seiten: 431, Übersetzt: Gerhard Meier , Bemerkung: Lizenzausgabe
  • Frankfurt am Main: Fischer-Taschenbuch-Verlag, 2010, Seiten: 637, Übersetzt: Gerhard Meier , Bemerkung: Lizenzausgabe
Istanbul
Istanbul
Wertung wird geladen

Orhan Pamuk ergründet in »Istanbul« die Geheimnisse seiner eigenen Familie und die seiner Kindheit. Er führt uns an berühmte Monumente und die verlorenen Paradiese der sagenumwobenen Stadt, zeigt uns die verfallenden osmanischen Villen, die Wasserstraßen des Bosporus und des Goldenen Horns, die dunklen Gassen der Altstadt. Pamuk verbindet auf eindringliche Weise Schilderungen von Menschen und Orten und setzt allen ein unvergessliches Denkmal.

Istanbul

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Istanbul«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik