Töchter des Windes

Erschienen: Januar 1998

Bibliographische Angaben

  • New York: Jove Books, 1995, Titel: 'Born in ice', Seiten: 371, Originalsprache
  • München: Goldmann, 1998, Seiten: 477, Übersetzt: Uta Hege

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:91
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":1,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Als die eisigen Winterstürme über Irland hinwegtosen, quartiert sich überraschend ein Gast in der kleinen Pension von Brianna Concannon ein. Grayson Thane, ein amerikanischer Schriftsteller, will den Winter in aller Einsamkeit verbringen. Noch ahnt er nicht, daß manchmal aus dem Eis ein Feuer geboren wird...

Deine Meinung zu »Töchter des Windes«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
02.06.2015 10:33:51
ex_libris_julia

Nora Roberts beschreibt in diesem zweiten Teil der "Töchter"-Irland-Trilogie die Liebe einer jungen Frau zu ihrem Land, die Liebe eines Amerikaners zu Irland und natüerlich - wie könnte es anders sein - die aufkeimende Liebe dieser beiden Menschen.
Neben der Liebe hat Britannia aber noch ein Geheimnis ihres Vaters entdeckt nd macht sich mit Ihrer Schwester und deren Mann an die Aufdeckung...
Wieder eine klasse Leistung von Nora Roberts. Wie eigentlich bei jedem ihrer Bücher besteht Suchtgefahr...
Wie bei allen ihren Trilogien wichtig: in der richtigen Reihenfolge lesen, das steigert das Lesevergnügen.