Während die Frauen schlafen

Erschienen: Januar 1999

Bibliographische Angaben

  • Barcelona: Anagrama, 1990, Titel: 'Mientras ellas duermen', Seiten: 220, Originalsprache
  • Berlin: Wagenbach, 1999, Seiten: 157, Übersetzt: Renata Zuniga
  • Berlin: Wagenbach, 2000, Seiten: 1, Übersetzt: Otto Sander
  • München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 2001, Seiten: 154, Übersetzt: Renata Zuniga , Bemerkung: Lizenzausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:87
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":1,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Eine Urlaubsbekanntschaft auf Mallorca. Ein Pärchen am Strand weckt die Neugierde des Ich-Erzählers: Der Mann hält tagtäglich jede Bewegung der jungen Frau mit einer Videokamera fest. Sie ist von makelloser, sahniger Schönheit, er ist erheblich älter als sie, nicht schön, nicht häßlich, nur dick. In einem nächtlichen Gespräch unter vier Augen offenbart er dem voyeuristischen Ich-Erzähler, was es mit der ständigen Filmerei auf sich hat. Und das zunächst völlig unschuldig scheinende Urlaubsvergnügen wird zunehmend bedrohlicher ...

Ob die Frauen schlafen, während am nächtlichen Swimmingpool über ihr Leben und ihren Tod verhandelt wird, ob es sich um ein echtes Gespenst aus dem Spanischen Bürgerkrieg handelt, dem ein umtriebiger Engländer auf die Spur zu kommen sucht; ob ein Doppelgänger in Barcelona einen Geschäftsmann in den Ruin treibt oder ob ein junger Mann von der Geliebten seines verstorbenen Vaters Briefe aus dem Jenseits erhält: Der Zwang, sich auf wenige Seiten konzentrieren zu müssen, hat Marías´ großartiger Erzählkunst keinen Abbruch getan, ganz im Gegenteil

Deine Meinung zu »Während die Frauen schlafen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
06.07.2015 11:33:49
lschrader6

Wie bei den meisten Sammlungen von Kurzgeschichten, insbesondere wenn sie sich über einen langen Zeitraum erstrecken, ist auch hier die Qualität sehr unterschiedlich. Leider sind die Geschichten m.E. falsch geordnet. Man hätte mit den ältesten beginnen und den jüngsten aufhören sollen, dann wären die Geschichten auch besser anstatt schlechter geworden. Wobei keine Geschichte wirklich schlecht ist.
Die erste Geschichte ist die in meinen Augen beste. Sie erzählt über eine Liebe (wie so oft) die zwingend in der Katastrophe enden muß. Erzählt wird sie im typischen Stil von Marias. In einer anderen Geschichte (Was der Butler sagte) geht es um eine zufällige Begegnung in einem Fahrstuhl, wobei dem Erzähler unfreiwillig die Abscheulichkeiten des täglichen Lebens erzählt werden. Andere Geschichten sind m.E. eher mäßig, ohne sie hier zusammenfassen zu wollen.
Wie gesagt sind manche sehr lesenswert, andere eher nicht. Bemerkenswert, vor allem an den neueren, ist nur, daß die Qualität der Kurzgeschichte in keiner Weise hinter denen der Romane zurücksteht. Allerdings ist die Sammlung "Als ich sterblich war" um einiges besser.