Fortunas Tochter

Erschienen: Januar 1999

Bibliographische Angaben

  • Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1999, Seiten: 482, Übersetzt: Lieselotte Kolanoske
  • Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2000, Seiten: 482, Übersetzt: Lieselotte Kolanoske, Bemerkung: Sonderausgabe
  • Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2001, Seiten: 482, Übersetzt: Lieselotte Kolanoske
  • Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2002, Seiten: 482, Übersetzt: Lieselotte Kolanoske
  • Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2004, Seiten: 482, Übersetzt: Lieselotte Kolanoske
  • Berlin: List, 2005, Seiten: 482, Übersetzt: Lieselotte Kolanoske
  • Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2008, Seiten: 482, Übersetzt: Lieselotte Kolanoske
Wertung wird geladen

Der Roman erzählt die bewegte Geschichte von Eliza Sommers, einer lebenshungrigen jungen Frau, die Mitte des 19. Jahrhunderts zwischen zwei Kulturen lebt: in Chile und Kalifornien. Als chilenisches Findelkind in der Obhut einer englischen Familie in Valparaiso aufgewachsen, bricht sie, kaum 17-jährig, aus ihrer wohlbehüteten Welt aus. Die Suche nach ihrem Geliebten Joaquin Andieta, einem nicht gesellschaftsfähigen jungen Mann, der dem Sog des kalifornischen Goldrauschs nicht widerstehen konnte, macht aus dem unerfahrenen Mädchen eine selbstbewußte Frau - und am Ende ihrer Odyssee ist Eliza endlich ganz bei sich und in der Welt: Ya soy libre!Fortunas Tochter ist die bewegte Geschichte der Eliza Sommers, einer lebenshungrigen jungen Frau, die zwischen zwei Kulturen lebt und einen abenteuerlichen Weg geht. Als chilenisches Findelkind in der Obhut einer englischen Familie in Valparaìso aufgewachsen, bricht sie, kaum siebzehnjährig, aus dieser wohlbehüteteten Welt aus. Die Suche nach ihrem Geliebten, der der Verlockung des kalifornischen Goldrauschs nicht widerstehen konnte, macht aus dem unerfahrenen Mädchen eine selbstbewußte Frau, und am Ende ihrer Odyssee ist Eliza endlich ganz bei sich und in der Welt: Ya estoy libre!

Fortunas Tochter

Fortunas Tochter

Deine Meinung zu »Fortunas Tochter«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik