Die tristen Tage von Coney Island

Erschienen: September 2021

Bibliographische Angaben

- hrsg. & übersetzt von Wolfgang Hochbruck

- HC, 272 Seiten

Wertung wird geladen

Stephen Crane: Der James Dean der amerikanischen Literatur!

Humorvoll und mit feinsinniger Beobachtungsgabe: Zwölf von Stephen Cranes wichtigsten Erzählungen sind in diesem Band versammelt. Hier entfaltet er seine ganze Schaffensfreude, beschreibt spannende, tragische, teils auch absurde Situationen und schlägt dabei nicht selten einen ironischen Ton an.Stephen Crane gilt als einer der Wegbereiter der modernen amerikanischen Literatur. Seine Geschichten sind gerade deshalb so authentisch und mitreißend, weil er als Abenteurer und Reporter viel davon selbst erlebt hat. Die meisterhafte Darstellung eines Schiffbruchs in »Das offene Boot« und die in Nebraska angesiedelte Geschichte »Das blaue Hotel«zählen zu den Meisterwerken der Weltliteratur.

Die tristen Tage von Coney Island

Die tristen Tage von Coney Island

Deine Meinung zu »Die tristen Tage von Coney Island«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik