Das Geheimnis

  • Penguin
  • Erschienen: Oktober 2021

- HC, 432 Seiten

Das Geheimnis
Das Geheimnis
Wertung wird geladen
Sandra Dickhaus
70

Belletristik-Couch Rezension vonMär 2022

Warum wendet sich eine Mutter von ihrer Tochter ab?

Ein Mutter-Tochter-Konflikt, der sich zunächst im Verborgenen abspielt, um Ausmaße anzunehmen, die alles verändern: Im Jahr 2020 erhält die Mittfünfzigerin Ulla die Nachricht eines Galeristen, der die Werke ihrer exzentrischen Mutter Helga kaufen möchte. Nach all den Jahren? Ulla wundert sich und reist zum ehemaligen Hof ihrer Mutter, wobei ihr dabei gar nicht wohl ist. Im Alter von neun Jahren wurde sie von ihrer Mutter Helga verlassen und sie kann sich nicht erklären, warum. Hier beginnt eine Reise in die Vergangenheit, ob Ulla will oder nicht. Eine andere Perspektive versetzt die LeserInnen ins Jahr 1975, in dem Helga auf dem Moorhof in einer Kommune lebt. Dort geht sie ihrer provokanten Kunst nach. Ihre Werke sind düster, abschreckend, angsteinflößend und zeugen von Erlebnissen, die sie geprägt haben. Scheinbar hat Helga eine Entscheidung treffen müssen, die sie sehr bereut. Was ist nur passiert?

Schon wieder ein Familiengeheimnis

Schon wieder ein Familiengeheimnis – so mag mancher denken und das mit Recht. Die Lektüre reiht sich in die Riege typischer themengleicher Romane ein. Ihrem bekannten Stil bleibt die Autorin auch hier treu, weder überrascht noch enttäuscht sie, denn genau das scheint man erwartet zu haben, wenn man ihre Romane liest – oder vielleicht ein bisschen mehr. Allerdings ist die Handlung ab einem gewissen Zeitpunkt vorhersehbar, es gibt keine wirkliche Überraschung, gerade weil die Autorin ihrem Stil treu bleibt. Allein der Perspektivwechsel erzeugt ein wenig Spannung. So kommt auch Luise, eine alte Freundin Helgas zu Wort. Insgesamt lässt sich die Geschichte rund um zwei starke Frauen locker und flüssig ohne große Hürden lesen.

Helga, eine Figur, die pauschalisiert

Die Figuren haben ihre Ecken und Kanten. Helga ist eine Protagonistin, die stark pauschalisiert. Sie scheint zu sehr aus der Reihe gefallen. Ulla hingegen ist ein flacher Charakter, auch wenn sie ihre Vergangenheit nun aufarbeiten will, würde man sie gerne mal ein wenig antreiben. So haben ihre Schilderungen einige Längen, die den Spannungsbogen sehr ausreizen.

Fazit

Wer Ellen Sandberg kennt, weiß, dass es um Familiengeheimnisse, psychologische Fragen rund um Schuld, Angst, Schmerz und vielleicht sogar Vergebung geht. Ihre treuen Fans werden den Roman mögen.

Das Geheimnis

, Penguin

Das Geheimnis

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das Geheimnis«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik