Solar

Erschienen: Januar 2010

Bibliographische Angaben

  • Zürich: Diogenes, 2010, Seiten: 9, Übersetzt: Burghart Klaußner

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:91
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":1,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":1,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Michael Beard ist Physiker und Frauenheld. Er hat den Nobelpreis erhalten, doch ist er alles andere als nobel: Im Beruf ruht er sich auf seinen Lorbeeren aus, privat hält es ihn auf Dauer bei keiner Frau. Bis die geniale Idee eines Rivalen für Zündstoff in seinem Leben sorgt. In Solar geht es nicht nur um Sonnen-, sondern auch um kriminelle Energie.

Deine Meinung zu »Solar«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
14.10.2011 09:16:25
tedesca

Mit Michael Beard hat McEwan einen wahrlich unsympathischen Hauptcharakter geschaffen, der im Laufe der Geschichte immer weiter an verliert. Nobelpreisträger, Frauenheld und Oportunist - und nicht einmal ein wahrlich traumatisches Erlebnis schafft es, seine guten Vorsätze wahrwerden zu lassen. Michael verfällt immer mehr. Sein Körper, seine Umgebung - alles sträflich vernachlässigt. Und letztendlich platzt auch die Blase, auf der die Krönung seines beruflichen Erfolges aufgebaut ist - die Lage spitzt sich bis ins Unlösbare zu....

McEwan konfrontiert den Leser mit der Lage der Welt. Klimakatastrophe, alternative Energien, der nieendenwollende Streit der Geschlechter. Skrupellosigkeit, Gewinn- und Prestigesucht als Hemmschuh für die Rettung unseres Planteten.

"Solar" ist ein kritisches aber auch satirisches Gesellschaftsbild, Michael Beard ein Symbol für den Zustand der Menschheit in der sogenannten Ersten Welt.

Wie immer schreibt McEwan in seiner klaren Sprache, allerdings habe ich mir diesmal mit den vielen naturwissenschaftlichen Fachausdrücken etwas schwergetan, weil mich diese Themen auf Deutsch schon ziemlich plagen. Für Fans des Autors ein Muss, für alle anderen eine interessante Unterhaltung auf hohem Niveau mit aktuellem Hintergrund.