Das Glück ist lavendelblau

Erschienen: April 2020

Bibliographische Angaben

- TB, 416 Seiten

Couch-Wertung:

75

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Monika Wenger
Das Glück liegt in den kleinen Dingen

Buch-Rezension von Monika Wenger Jun 2020

Für Penelope läuft es im Moment nicht gut: Am Theater wurde ihr gekündigt - wobei fairerweise gesagt werden muss, dass sie es provoziert hat. Als ob das nicht genug wäre, hat sie ihr Freund Oskar verlassen. Nicht einmal das Rückgrat hatte er, ihr die Trennung persönlich mitzuteilen; ein Telefonanruf setzte der Beziehung ein Ende. Das ist bitter. Und nun der Anruf ihrer Schwester aus der Provence, dass ihre geliebte Großmutter Mathilde verunfallt ist…

Mathilde betreibt in der Provence eine kleine Pension. Zum Zeitpunkt des Unfalls halten sich gerade zwei Gäste aus England dort auf. Pepe, wie Penelope genannt wird, soll für die Großmutter einspringen und nach dem Rechten sehen. Obwohl sie sich natürlich um ihre Oma sorgt, passt ihr auch der Tapetenwechsel gerade sehr gut: Ohne Job und ohne Freund ist eine Luftveränderung gerade richtig, um über alles nachzudenken. Beim Kochen und Backen in der kleinen Pension denkt Penelope über ihr Leben nach und genießt gleichzeitig die ganz besondere Atmosphäre der Provence. In ihrer Kindheit hat sie hier viel Zeit verbracht. Die Umgebung hilft ihr dabei, die Dinge im richtigen Licht zu sehen. Spannend wird es, als sie auf dem Dachboden geheimnisvolle Briefe entdeckt, welche von einer großen Liebe zeugen. Es ist ihr nicht möglich, herauszufinden, wer diese geschrieben hat; aber mit der Zeit und mithilfe von Kommissar Zufall fügen sich die einzelnen Teile zusammen…

Schlechte Nachrichten, die sich zum Guten wenden

Ein Wohlfühlort, eine liebenswerte Protagonistin mit einem Faible fürs Backen, Familienzwistigkeiten, eine alte und eine neue Liebe: Die Mischung ist der Autorin Pauline Mai gelungen. Mit einer souveränen Leichtigkeit führt sie den Leser durch Penelopes Leben und lässt ihn teilhaben an den unvermeidlichen Höhen und Tiefen. Die Geschichte ist flüssig geschrieben und verbreitet beim Lesen eine angenehme Heiterkeit - eine Sommerlektüre par excellence!

Fazit

Ein wunderbar leichter Wohlfühlroman: Die Geschichte bietet eine ansprechende Stimmung, ist leicht zu lesen und hinterlässt ein herrliches Provence-Gefühl - perfekt zum Abschalten und Eintauchen in eine lavendelblaue Welt!

Deine Meinung zu »Das Glück ist lavendelblau«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Film & Kino:
Emma

Im Frühjahr ist mit „Emma.“ eine neue Adaption eines der Spätwerke der bedeutenden englischen Schriftstellerin Jane Austen in Deutschland angelaufen. Setting der Handlung ist - wie stets bei Austen - das ländliche England mit den Vertretern der „Gentry“, der Schicht des Landadels. Titel-Motiv: © Box Hill Films / Focus Features

zur Film-Kritik