Das Lächeln der Mittsommernacht

Erschienen: Januar 2000

Wertung wird geladen

Im Mai 1945 setzten sich 3000 deutsche Soldaten und 167 Balten, die der Waffen-SS angehörten, nach Schweden ab. 1946 wurde die Mehrzahl dieser Flüchtlinge mit ungewissem Schicksal an die Sowjetunion ausgeliefert. Anhand von privaten Dokumenten, Augenzeugenberichten und Gesprächen vollzieht Per Olov Enquist die schwierige Grenzziehung zwischen Schuld und Unschuld, Politik und Gewissen.Eine Reise- und Leseverführung in dreißig »literarischen Bildern aus Schweden«. Kenntnisreich, liebevoll und poetisch geht es vom äußersten Süden bis hinauf nach Norrland, zu den Fjorden und Seen, in die Wälder und Moore, zu Elchen und Wölfen, zu Strindberg und zu traditionellen Festen wie Mittsommer oder Sankta Lucia. Lars Gustafsson, der große schwedische Lyriker und Romancier, und Agneta Blomqvist »locken in ihr Land. Auf dem Steg sitzen, der durchs Schilf geht, auf den See schauen, der das helle Licht zurückwirft … einen Sehnsuchtsort hat jeder, für manchen liegt er in Schweden …« Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das Lächeln der Mittsommernacht

Das Lächeln der Mittsommernacht

Deine Meinung zu »Das Lächeln der Mittsommernacht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik