Deadline

Erschienen: Januar 2008

Bibliographische Angaben

  • Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2008, Seiten: 160, Originalsprache
Wertung wird geladen

Heimfliegen, das abgelaufene Grab des Vaters auflösen, die Familie sehen und schnell wieder zurück. Angestrebter Zeitaufwand: eine Woche. Paulas Welt ist von Fristen und Abgabeterminen bestimmt, ihr Denkmodus von den Arbeitsprozessen des Computerzeitalters. Als technische Übersetzerin leidet sie jedoch unter einer markanten Berufsmacke, die erzählerisch produktiv und mit Witz über den Laptop hinaus in ihre Gedankenwelt hineinwuchert: Überaufmerksam und in einer manischen Bezeichnungswut ist Paula immer auf der Suche nach dem präzisesten aller Ausdrücke. Der Körper kommt da kaum hinterher. 115 Kilo und tütenweise Donuts schleppt Paula durchs Leben, und so schafft sie es auch nicht rechtzeitig zum Heimflug aus den USA in die Heimat – wo der wahre Beweggrund aller Dinge begraben liegt. Sprachlich nuanciert und voller Geistesblitze präsentiert sich in »Deadline« der Denkfluss einer derangierten Heldin von heute, die auf der Suche nach dem, was bleibt, bis zum Letzten geht.

Deadline

Deadline

Deine Meinung zu »Deadline«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik