Wenn ich bleibe

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • New York: Dutton Books, 2009, Titel: 'If I Stay', Originalsprache
  • München: Blanvalet, 2014, Seiten: 304, Übersetzt: Alexandra Ernst
  • Schwäbisch Hall: steinbach sprechende bücher, 2011, Übersetzt: Eva Meckbach

Couch-Wertung:

67

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
1 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:76
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":1,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":1,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Sebastian Riemann
Junge Liebe erhält das Leben

Buch-Rezension von Sebastian Riemann Apr 2015

Eine Katastrophe, die eine Familie zerstört. Überraschend, unvorhersehbar rast ein Lastwagen in das Auto der jungen und glücklichen Familie Hall, die sich gerade auf den Weg gemacht hatte, einen schönen Tag zu verbringen, Freunde und Verwandte zu besuchen. Die Idylle wird abrupt gestört, die Harmonie des Zusammenlebens verschwindet in dem Moment, da Metall sich verbiegt und Körper durch Gewalt bewegt werden. Vater und Mutter der Familie lassen ihr Leben am Unfallort, sie werden in Stücke gerissen. Der kleine Sohn hat vielleicht überlebt, die ältere Tochter Mia ist schwer verletzt, befindet sich im Koma. Die Ärzte setzen all ihr Können und Wissen ein, um sie zu retten, mit dem Hubschrauber wird sie in eine Klinik gebracht, wo man sie an allerhand Geräte anschließt und ihre vitalen Funktionen überwacht. Mia ist noch nicht tot, aber auf dem besten Weg ins Jenseits. Ob sie weiterleben oder sterben wird, es hängt von ihr ab, von ihrer persönlichen Entscheidung. Sie hat ein außerkörperliches Erlebnis. Mia schreitet den Unfallort ab, entdeckt die Leichen der Eltern und dann auch den eigenen reglosen Körper, fliegt im Helikopter mit den Sanitätern und läuft schließlich durch die Gänge und Säle des Krankenhauses, in welchem ihr Körper behandelt wird. Sie sieht sich und ihre Familienangehörigen, die benachrichtigt wurden und so schnell wie möglich herbeigekommen sind.

Das Buch ist unterteilt in Kapitel, die mit Uhrzeiten überschrieben sind. Es ist der Verlauf des Tages, an dem der Unfall geschieht, Mia sich im Krankenhaus in Lebensgefahr befindet und über ihre Zukunft entscheiden muss. Die Ereignisse werden chronologisch geschildert, dazu gibt es Rückblenden, die das Leben Mias, ihre Familie oder ihre Beziehung zu Adam schildern. Der Leser wird vertraut gemacht mit der Leidenschaft für Musik, die in der Familie Hall kultiviert wurde, aber auch für Adam eine wichtige Rolle spielt. Schließlich war es auch die Musik, die Mia und Adam zusammenbrachte.

Mia muss sich entscheiden, ob sie ihr Leben weiterführen möchte oder nicht, alles hängt von ihrem Willen ab. Dieser scheint nicht gebrochen, da ihre Familie gestorben ist, vielmehr hängt sie ihr Schicksal an ihren jungen Musikerfreund Adam. Ihn will sie am dringendsten sehen, er lässt sie alles andere vergessen. Und natürlich liebt er sie wirklich und tut alles, was möglich und unmöglich ist, um zu ihr zu kommen. Eine unfreundliche Krankenschwester im Krankenhaus kann ihn davon nicht abhalten, Adam will zu Mia und er wird nicht aufgeben, bevor er nicht erreicht hat, was er will. Dabei ist er extrem cool, nicht weil er sich bemüht cool zu sein, sondern weil er von Natur aus cool ist. Das hatte Mia schon früh festgestellt. Und es hatte sie verwundert, denn sich selbst hält sie für weniger interessant, eher komisch und ein wenig langweilig mit ihrem Cello. Mia fühlte sich stets als Außenseiterin und wollte erst nicht glauben, dass ein so toller Junge wie Adam an ihr Interesse hat. Dann aber verlieben sie sich ineinander und alles wird wunderbar, so wunderbar, dass Adam ein fester Bestandteil ihres Lebens wird.

Nachdem Mia scheinbar alles durch den Unfall verloren hat, bleibt die Frage, was ihr Leben noch lebenswert macht. Die Antwort des Buches ist einfach – junge, unkomplizierte Liebe. Adam wird idealisiert und dadurch zu einem guten Grund, noch nicht aus der Welt zu scheiden. Eine einfache Idee, frei von allzu schweren Gedanken, leicht zu genießen und lesen.

Deine Meinung zu »Wenn ich bleibe«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.