Und ewig singen die Krabben

Erschienen: Januar 2000

Wertung wird geladen

Neues von der Insel Süderum: Heini zeigt den Insulanern, wie Coolsein richtig geht. Als der Hamburger Tätowierer Heini Hinrichsen vom Tod seines Vaters erfährt, macht er sich auf in die alte Heimat nach Süderum, der wunderbaren Nordseeinsel. Doch das Erbe muss er erst einmal aufmöbeln – im maroden Bestattungsinstitut seines Vaters, kritisch beäugt von den Insulanern. Plötzlich soll er Entscheidungen über Sargpräsentationen, Beerdigungsmusik und Grabkränze fällen. Und Heinis Geschmack ist eher ungewöhnlich: Am liebsten trägt er seine Lederkluft, er kuschelt gern mit Vogelspinne Nathalie, und zum Frühstück hört er Speed Metal. Gut, dass er Unterstützung von der lispelnden Floristin Sheila bekommt. Doch dann geht alles schief: Ein Sturm demoliert das Haus, ein anderer Mann flirtet mit Sheila, und ein durchgeknalltes Gangmitglied aus Hamburg steht plötzlich vor Heinis Tür. Wohin soll Heini denn jetzt noch flüchten? Nicht mal mehr auf Süderum ist man sicher …

Und ewig singen die Krabben

Und ewig singen die Krabben

Deine Meinung zu »Und ewig singen die Krabben«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik