Eine unglückliche Liebe

Erschienen: Januar 1934

Bibliographische Angaben

  • Berlin: B. Cassirer, 1934, Seiten: 258, Originalsprache
  • Stuttgart: Goverts, 1960, Seiten: 236, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Hamburg: Fischer, 1963, Seiten: 170, Originalsprache
  • Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1977, Seiten: 197, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
1 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:34
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":1,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Friedrich liebt Sibylle. Aber seine Liebe wird nicht so erwidert wie von ihm erhofft. Er reist ihr nach, tut alles, um von ihr erhört zu werden, doch vergeblich: Der versäumte erste Kuß vollzieht sich später bei der Trennung in Venedig

Deine Meinung zu »Eine unglückliche Liebe«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
07.01.2017 02:22:08
Fred Wahlfriederichsen

Es ist 1 gutes buch. Der erstes kapitel ist schon ganz cool. Aber dann kommt der zweites kapitel und der ist noch viel spannend. Also im vergleich zu das erstes kapitem mein ich jetzt. Aber egal weil das coolste an das buch ist das drittes kapitel. Das ist auch das letztes kapitel und der schluss von das geschichte. Danach passiert nichts mehr was ja auch logisch ist genau genommen wenn man bedenkt dass das gescbichte nicht mehr weitergeht weil der held jetzt mit eines gebrochene knöchelfuß in das krankenhaus ist.