Eines Tages, Baby

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • München: Der Hörverlag, 2014, Seiten: 1, Übersetzt: Julia Engelmann

Couch-Wertung:

80

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:94
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":1,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kathrin Plett
Nicht nachdenken, leben!

Buch-Rezension von Kathrin Plett Dez 2014

 

"Eines Tages, Baby, werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können..."

 

Ja, hätten erzählen können, wenn wir nicht so feige gewesen wären und alles aufgeschoben hätten, auf später verschoben und irgendwann in die Zukunft verlegt. Warum sich auch jetzt anstrengen, wenn das Leben doch so lang ist und hoffentlich noch so viele Jahre vor einem liegen? Ganz einfach aus dem Grund: Weil es immer ein morgen und später geben wird, es irgendwann zu spät ist und unsere eigenen Geschichten an uns vorbeigegangen sein werden. Genau an dieser Stelle setzt Julia Engelmanns Poetry-Sammlung ein. Mit ihrem Slam-Auftritt Eines Tages, Baby gelang ihr auf Youtube ein Überraschungserfolg, der Millionen Fans begeisterte. Seit kurzen gibt es ihre schönsten Texte nun auch zum Nachlesen und Nachhören.

"Ich kann alleine sein, ich kann alleine sein" meditiert Julia Engelmann in einem ihrer Slams. Obs geholfen hat? Vielleicht nicht ganz, wenn man "Nicht allein aber einsam" näher betrachtet. Vielleicht gehört dieser Zustand einfach zum "Erwachsenwerden" dazu, denn "Eines Tages, Baby" deutet eindeutig darauf hin, denn auch "Stille Wasser sind attraktiv" und merken irgendwann "Grüner wird's nicht" und anstatt wie ein "Goldfisch" weiter stumm zu warten, setzen sie ihre "Wunschliste" in die Tat um und auch wenn sie erst noch zweifeln und sich fragen "How to entscheid myself" fackeln sie dann nicht lange und beginnen ihre "Bestandsaufnahme in 3 Teilen" nach der sie nicht mehr nur über "Stille Poeten" nachdenken, sondern aus sich rausgehen. So oder so ähnlich lässt sich Julia Engelmanns Sammlung kurz und knapp zusammenfassen. Wie ihr der Weg ins Erwachsenenleben gelingt, erzählt sie in ihren Slams, die sie in den vergangen Jahren verfasste.

Julia Engelmann wurde 1992 geboren, wuchs in Bremen auf und studiert heute Psychologie. Seit einigen Jahren nimmt sie regelmäßig an Poetry Slams teil. Ein Video ihres Vortrags »One Day« beim Bielefelder Hörsaal-Slam wurde zum Überraschungshit im Netz und bisher millionenfach geklickt, geliked und geteilt. Neben dem Slammen gilt ihre Leidenschaft der Musik und der Schauspielerei. So spielte sie von 2010 bis 2012 in der Fernsehserie "Alles was zählt" mit. Zudem begleitete sie Anfang 2014 Tim Bendzko auf seiner Deutschland-Tournee.

Erwachsenwerden ist nicht leicht. Viele Fragen kommen auf, zahlreiche Entscheidungen sind zu treffen, die das ganze weitere Leben bestimmen sollen. Was soll man werden? Was studieren? Wie will man leben? Und vor allem: Wer will man später einmal sein? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Julia Engelmann in einigen ihrer Texte. Wer aber glaubt, Engelmann geht es in ihren Texten nur um dieses eine Thema, liegt falsch. Gesellschaftskritisch betrachtet die junge Bremerin ihre Mitmenschen, nimmt Verhaltensweisen aufs Korn und macht sich dabei auch über sich selber lustig.
Das alles präsentiert sie in einer Mischung aus Gedicht und Text, im Poetry Slam.

In freier Gedichtform, mal gereimt, häufig durch Metaphern, Wiederholungen und weitere Stilmittel untermalt, gestaltet Engelmann ihre Texte gekonnt, wobei weder Sprache noch Inhalt zu kurz kommen. Spaß machen auch die vielen kleinen Zeichnungen der Autorin selbst, mit denen die einzelnen Texte grafisch ergänzt werden. Empfehlenswert ist auch das zum Buch passende Hörbuch, in welchem die Autorin ihre Texte selbst vorträgt und ihnen das gewisse Etwas durch Betonung und Stimme verleiht. Mal lustig, mal ernst sind Julia Engelmanns Texte eine gelungene und unterhaltsame Mischung, die eine neue Art der Poesie verkörpern und ein ganz neues Publikum ansprechen.

Alles in allem ist Eines Tages, Baby eine unterhaltsame Sammlung an Slam-Texten, die vor allem jüngere Leser und junge Erwachsene ansprechen wird. Ihre witzigen und ironischen Stücke lassen sich jedoch nicht auf diese Leserschaft beschränken und werden ein breites Publikum so begeistern, wie es schon ihre Performance auf Youtube geschafft hat.
Ein empfehlenswerter Poetry-Slam-Band!

Deine Meinung zu »Eines Tages, Baby«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
12.04.2016 17:40:22
Johannes Meichsner

Besitzer seit einem halben Jahr und ich habe das dünne Büchlein immer noch nicht komplett ausgelesen. Warum? Weil jeder dieser Texte so unfassbar schön, intelligent und kreativ formuliert und einfach berührend ist, dass es viel zu schade ist, mehr als einen Text am Stück zu lesen. Ich weiß nicht, ob Julia Engelmann für UNSERE Generation allgemein steht, aber ich finde mich jedenfalls in ihren Texten wieder.
Was soll ich sagen - wer noch irgendwas fühlt und sich noch nicht hinter Mauern aus Wohlstand, Sicherheit und Alltagszynismus verschanzt hat, wird von diesem Buch verzaubert sein.

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik