Echo

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • Hamburg: mareverlag, 2014, Seiten: 224, Originalsprache

Couch-Wertung:

85
Wertung wird geladen
Kathrin Plett
Eine Reise mit langem Nachhall

Buch-Rezension von Kathrin Plett Apr 2014

Echo:
1) Ein Echo entsteht, wenn Reflexionen einer Schalwelle so stark verzögert sind, dass man diesen Schall als separates Hörereignis wahrnehmen kann.
2) Echo: Bei dieser Art von Effektgeräten wird die Veränderung des Klanges durch das Mischen des Originalsignals mit einem verzögerten Double erzeug. Ein typisches verzögerungszeitorientiertes Effektgerät ist das  Delay bzw. Echo.

Zwei Definitionen, eine Beziehung. Wie Musik, mit Nachhall, berührend, verzögernd, unklar: Die Beziehung zwischen Tom und Gesa. Eine Beziehung zwischen zwei Menschen, die sich seit ihrer Kindheit kennen, sich nahe stehen und doch gleichzeitig ganz weit voneinander entfernen.

Jan Christophersen, geboren 1974 in Flensburg, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sein Roman Schneetage wurde mit dem Debütpreis des Buddenbrookhauses ausgezeichnet. Echo ist sein zweiter Roman.

Obwohl sie sich schon seit Kindertagen kennen, lernen sich Tom und Gesa so richtig erst 1989 auf einer Klassenfahrt kennen, denn Gesa soll dort auf den drei Jahre jüngeren Tom aufpassen, alles andere als eine Traumvorstellung. Ausgerechnet mit ihm muss sie sich dann auch noch ein Zimmer teilen! Doch anders als erwartet wird die Klassenfahrt zu einem vollen Erfolg und der Grundstein zu einer langen Seelenverwandtschaft gelegt. Doch Gesas Hochzeit und ein katastrophales Ereignis vor einem von Toms Bandauftritten erschüttern die Beziehung nachhaltig und bringen Veränderungen, mit denen beide nicht umgehen können.

Christophersen beschreibt in seinem Roman feinfühlig und mit viel Raum für eigene Gedanken eine Beziehung, die es lange Zeit schafft ohne viele Worte auszukommen. Beide wissen, wie es um den anderen steht, kennen die Gefühle und Sorgen. Der Autor begleitet seine Protagonisten über viele Jahre und lässt seine Leser an ihrer Entwicklung teilhaben: Er gliedert seinen Roman in drei Teile: 1989, als Gesa und Tom sich auf einer gemeinsamen Klassenfahrt näher kennenlernen, später 1999, als Gesa bereits eine Tochter hat und die Katastrophe um Toms Band geschieht und schließlich 2004, das Jahr der zwei Enden, dessen Echo doch so ganz anders ist, als der eigentliche Schall..

Beinahe poetisch konzipiert Christophersen seinen Roman, der viele Freistellen beinhaltet, die zum nachdenken einladen. Auch die zwei Enden fügen sich nahtlos in die Geschichte ein und stellen eine Brücke zum Titel dar, der wiederum mit dem Inhalt, Tom kauft ein Echo-Gerät für seine Gitarre, eng verbunden ist.

Echo beschreibt berührend und feinfühlig eine Beziehung, die am Ende den äußeren Bedingungen nicht gewachsen ist. Christophersen ist mit seinem zweiten Werk ein lesenswerter Roman gelungen!

Echo

Echo

Deine Meinung zu »Echo«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik