Sätze

Sätze
Sätze
Wertung wird geladen

Ob informationssüchtiger Bernhard-Verehrer oder interpretationssuchender Bernhard-Forscher - für alle sind die unter dem Titel »Sätze« zusammengestellten Äußerungen von Thomas Bernhard die einzig legitime Quelle für sogenannte »authentische Aussagen« über sich und sein Werk. Zur Erinnerung: 1970 setzt er sich auf eine weiße Parkbank in Hamburg und spricht Sätze, die für alle Bernhard-Liebhaber und -Gegner zu einer Art Bibel geworden sind; etwa, er sei ein Geschichtenzerstörer, Friedhöfe und Schlachthäuser seien seine bevorzugten Aufenthaltsorte, er schreibe aus reiner Opposition gegen sich selbst. Aufgetaucht sind nun im Thomas-Bernhard-Archiv in Gmunden die Transkriptionen der kompletten Auslassungen Bernhards: sie machen gerade mal ein Drittel des ursprünglich Gesagten aus. Da ist also nachzulesen, in ungekürzten Selbstaussagen und im unredigierten Rededuktus - und erweisen sich als vergnügliche und lehrreiche Plaudereien in Bernhardscher Manier: an der Oberfläche lustig-humorvoll, verbergend die unbedingte Anstrengung, im Schreiben an die Grenzen des Sagbaren zu gehen.

Sätze

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Sätze«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik