Die beste Lage

Erschienen: Januar 2000

Couch-Wertung:

65
Wertung wird geladen
Kathrin Plett
Eintöniges Leben zwischen vier Töchtern und der Schwiegermutter

Buch-Rezension von Kathrin Plett Dez 2012

Vier Töchter, eine erfolgreiche Frau, die Karriere in der Theaterbranche macht und mit jungen Männern durch das Land reist: So sieht das Leben des erfolglosen Soziologen Riccardo Fusco aus. Als Hausmann zwischen Kinder kutschieren, einkaufen und Besuche der Schwiegermutter aushalten, die sich zusätzlich noch in den Haushalt einmischt. Er lebt ein eintöniges Leben im Schatten seiner Frau, die ihm seine Erfolglosigkeit immer wieder gerne vor Augen führt.

Als er bei einem zufälligen Aufeinandertreffen mit einem ehemaligen Schulkameraden den Auftrag erhält, dessen Weine auf die internationalen Toplisten zu bringen und weltweit bekannt zu machen, ändert sich sein farbloses Dasein. Schafft er es, die Aufgabe entsprechend zu erfüllen, hat er die Chance, sich endlich gegenüber seiner Ehefrau zu profilieren und seinem langweiligen Leben neuen Schwung zu verleihen. Doch: Nicht nur beruflich, sondern auch in Sachen Liebe ändert sich mit der Übernahme des Auftrags einiges im Leben des Riccardo Fusco. Fällt ihm doch ein, dass seine Jugendliebe eine gefragte und einflussreiche Weinkritikerin ist, was das Chaos schließlich komplettiert.

Gaetano Cappelli, der im süditalienischen Potenza geborene Autor, gehört zu den renommiertesten Autoren Italiens und hat bereits mehrere erfolgreiche Romane geschrieben, für die er etliche Preise entgegen nehmen durfte. "Die beste Lage", ist nach "Ferne Verwandte", sein zweiter in deutscher Sprache veröffentlichter Roman.

Cappelli erzählt in seinem Werk lebhaft und mit Witz, wie sich Riccardo Fusco durch ein erfolgloses Leben schlängelt. Aus der Außensicht kommentiert er ironisch und mit beißendem Spott, wie sein inzwischen fünfzigjähriger Protagonist merkt, dass er in seinem Leben bisher - außer vier Kindern und einer tristen und unerfüllten Ehe - nichts vorzuweisen hat.

Cappelli gelingt es in seiner Erzählung durch Charme und Humor zu überzeugen. In vielen Szenen beschreibt er, wie das Leben Fuscos durch die weiteren Figuren des Romans, seinen Freund, seine Jugendliebe oder seine Familie bestimmt wird.

Alles in allem eine unterhaltsame Komödie, die sich durch den ungewöhnlichen Stil des Autors, seine ironische Erzählweise und Haltung zu seinen Protagonisten, auszeichnet. Auf diese Weise gelingt es Cappelli, sich vom Mainstream der Midlifecrisis-Romane abzugrenzen, in denen erfolglose Männer sich zu beweisen haben.

Ein empfehlenswerter Roman, der sich entspannt lesen lässt und einen erfrischend heiteren Blick auf die Männerwelt wirft.

Die beste Lage

Die beste Lage

Deine Meinung zu »Die beste Lage«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik