Apokalypse Baby

Erschienen: Januar 2012

Bibliographische Angaben

  • Paris: Grasset, 2010, Titel: 'Apocalypse bébé', Seiten: 342, Originalsprache
  • Berlin: Berlin-Verlag, 2012, Seiten: 382, Übersetzt: Dorit Gesa Engelhardt & Barbara Heber Schärer
Wertung wird geladen

Valentine ist verschwunden ... Doch wer sucht eigentlich ernsthaft nach ihr? Lucy, schlecht bezahlte Privatdetektivin wider Willen, beschließt, für den schwierigen Fall die berühmte Hyäne mit ins Boot zu holen, den gefürchteten Star der Pariser Schnüfflerszene. Die Hyäne hat noch jeden zum Reden gebracht, und so geht die Suche schnell voran und führt die beiden von der noblen Pariser Stadtvilla des Vaters, eines über das Warten auf den großen Literaturpreis verbitterten Schriftstellers, über die Konzerthallen der rechtsextremen Bürgersöhnchen-Boygroup Panik Im Arsch und die Vorort-Sozialwohnung der arabischstämmigen Familie bis nach Barcelona. Die Spur ist noch heiß, und ganz langsam setzt sich ein Bild von Valentine, ihren Träumen, ihrer Einsamkeit und Verzweiflung zusammen. Doch es ist noch eine andere, gefährliche Macht hinter dem jungen Mädchen her. Und diese ist den beiden Detektivinnen bereits einen Schritt voraus.

Apokalypse Baby

Apokalypse Baby

Deine Meinung zu »Apokalypse Baby«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik