Komm, wenn es dunkel ist

Erschienen: Januar 1996

Bibliographische Angaben

  • New York: Dutton, 1995, Titel: 'You can´t catch me ', Seiten: 193, Originalsprache
  • München: dtv, 1996, Seiten: 233, Übersetzt: Hanna Neves
  • Augsburg: Weltbild, 2001, Seiten: 233
Wertung wird geladen

Während eines Aufenthalts in Philadelphia wird Tristram Heade, die Hauptfigur, immer wieder mit einem «Mr. Markham» verwechselt. In seinem Hotelzimmer stehen ein Koffer und Kleider, die ihm nicht gehören, und in seiner Jacke findet er eine Brieftasche mit einer Visitenkarte auf den Namen Angus T. Markham und der Photo eines Mannes, der ihm zumindest oberflächlich ähnelt. Auch eine unbekannte Besucherin, die wunderhübsche Fleur, hält ihn für ihren Freund Angus.

Komm, wenn es dunkel ist

Komm, wenn es dunkel ist

Deine Meinung zu »Komm, wenn es dunkel ist«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik