Die Herrin von Wildfell Hall

Erschienen: Januar 1990

Bibliographische Angaben

  • London: T. C. Newby, 1848, Titel: 'The tenant of Wildfell Hall', Originalsprache
  • Zürich: Manesse, 1990, Seiten: 769
  • Leipzig: Insel, 1993, Seiten: 653, Übersetzt: Angelika Beck
  • Frankfurt am Main; Leipzig: Insel, 2000, Seiten: 653, Übersetzt: Angelika Beck
  • Frankfurt am Main; Leipzig: Insel, 2008, Seiten: 653, Übersetzt: Angelika Beck

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:89.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":1,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Helen heiratet gegen alle Widerstände den gutaussehenden Arthur. Doch schon bald nach der Hochzeit stellt er sich als Schürzenjäger und Trunkenbold heraus, der von Helen Gehorsam und Nachsicht erwartet. Helen verläßt ihren Mann und behauptet sich gegen die gesellschaftlichen Konventionen ihrer Zeit als alleinstehende Frau.

Die Herrin von Wildfell Hall

Die Herrin von Wildfell Hall

Deine Meinung zu »Die Herrin von Wildfell Hall«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
15.10.2016 08:50:04
Juls

Die Herrin von Wildfell Hall ist meiner meinung nach der beste Roman der Bronte Schwestern. Heute gilt „The Tenant of Wildfell Hall“ als einer der ersten nachhaltig feministischen Romane, ein Umstand, der umso verständlicher wird, wenn man berücksichtigt, daß es bis zur Verabschiedung des „Married Women’s Property Act“ im Jahre 1870 verheirateten Frauen gesetzlich verboten war, Eigentum zu besitzen, die Scheidung einzureichen oder das Sorgerecht für ihre Kinder zu erhalten.

29.08.2015 15:58:19
Leseteufel

Helen ist das Gegenstück zur weinerlichen, devoten Agnes Grey, eine Schwester im Geist der berühmten Jane Eyre, die von Anne Brontës Schwester Charlotte geschaffen wurde.
Helen lässt sich nichts gefallen, auch nicht von ihrem Ehemann, dem sie doch nach damaliger Lesart untertan zu sein hat. Sie wagt es sogar, dem Gesetz zu trotzen, indem sie ihr Kind dem Vater entzieht.
Man muss sich in die ausführlichen Schilderungen der Menschen und ihrer Befindlichkeiten hineinlesen, dann erschließt sich dem Leser ein faszinierendes Bild der damaligen Gesellschaft und der Rolle der Frau in dieser Zeit. Zur Freude des ( sentimentalen?) Lesers gibt es ein Happyend.

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik