Eine Jugend

Erschienen: Januar 1985

Bibliographische Angaben

  • Paris: Gallimard, 1981, Titel: 'Une jeunesse', Seiten: 192, Originalsprache
  • Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1985, Seiten: 187, Übersetzt: Peter Handke
  • Berlin; Weimar: Aufbau, 1987, Seiten: 138
  • Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1988, Seiten: 187
  • München: Süddeutsche Zeitung, 2007, Seiten: 155
Wertung wird geladen

Odile, Mutter zweier Kinder, führt mit ihrem Gatten Louis ein Kinderheim in einem Chalet in den Bergen. Sie feiert mit Freunden ihren fünfunddreißigsten Geburtstag. Fünfzehn Jahre zuvor sah ihrer beider Leben ganz anders aus. Es war in den sechziger Jahren in Paris, als an einem Dezembertag Odile und Louis sich zufällig begegnen: "Er half ihr aufzustehen und stützte sie am Arm. Als sie draußen die Treppe hinabstiegen, fühlte er den Druck ihrer Hand." Louis hat gerade den Militärdienst hinter sich, ist unschlüssig, was er tun soll, und leistet Botendienste für eher halbseidene Gestalten. Odile will Sängerin werden. Dabei trifft sie auf den fünfzigjährigen Georges Bellune, den Talente-Scout für eine Plattenfirma, der ihr eine Karriere verspricht, sich aber plötzlich das Leben nimmt. Louis und Odile streifen nun durch die Stadt, lernen Leute kennen, die die beiden unter dem Deckmantel des Beschützens ausnutzen. Louis und Odile merken, dass sie in ein undurchsichtiges und gefährliches Milieu geraten sind, es gelingt ihnen dennoch, ihre Liebe zu bewahren. Einen letzten Auftrag nehmen sie an...

Eine Jugend

Eine Jugend

Deine Meinung zu »Eine Jugend«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik