Grandhotel

Erschienen: Januar 2008

Bibliographische Angaben

  • Prag: Labyrint, 2006, Titel: 'Grandhotel', Seiten: 173, Originalsprache
  • München: Luchterhand, 2008, Seiten: 237, Übersetzt: Eva Profousová

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:89
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":1,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Fleischman arbeitet als Mädchen für alles im futuristischen Grand Hotel mitten in der tschechischen Provinz. Wenn ihm sein Chef und Cousin mit seinen angeberischen Frauengeschichten zu sehr auf die Nerven geht, träumt er sich in seine Lieblingswelt hinein: die Vielgestaltigkeit der Wolkenformationen. Bislang hatte noch nie eine Frau bei ihm eine Chance, denn Fleischman ist der hübschen Meteorologin aus dem Fernsehen versprochen, der er ständig Briefe schreibt, die mit immer den gleichen Autogrammkarten beantwortet werden. Wird es der Serviererin Ilja gelingen, ihm die echte Liebe beizubringen, und wird er mit ihr seinen größten Traum verwirklichen können: dem Provinzort und dem traurigen Glanz des Grand Hotel zu entfliehen?

Deine Meinung zu »Grandhotel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
29.04.2015 11:54:01
Wilder Leser

Jaroslav Rudis zählt zu den erfolgreichsten Jungautoren Tschechiens. In Deutschland ist "Grandhotel" sein zweites Buch nach "Der Himmel unter Berlin", einer Punkgeschichte aus der U-Bahn, durch die ich auf den Schriftsteller mit der markanten Stirnlocke aufmerksam wurde. "Grandhotel" schließt in Sachen unerträglicher Leichtigkeit an das erste Buch in deutscher Sprache an: Erzählt wird die Geschichte des armen Fleischman, der in einem hinfälligen Grandhotel in Liberec auf dem Berg als Mädchen für alles arbeitet. Ihm stoßen die bizarrsten, komischsten, traurigsten Dinge zu - es geht um die Liebe, das Leben und die deutsch-tschechischen Beziehungen. Rudis schafft dabei, was der jungen Literatur in Deutschland oft fehlt: Er schreibt melancholisch und leicht zugleich, Komik und Ernst sind keine Gegensätze, sondern zwei wichtige Zutaten, die gleichzeitig existieren können. Erfrischend in der Sprache, respektlos in der Geschichte, bewegend und liebevoll im Umgang mit den Figuren - schade, dass der Verlag diese kleine Perle der tschechischen Gegenwartsliteratur nicht als Hardcover publiziert hat - mehr Aufmerksamkeit hätte das große, kleine "Grandhotel" allemal verdient - unbedingt lesen!