Das Opfer

  • New York: Vanguard Press, 1947, Titel: 'The victim', Seiten: 294, Originalsprache
  • Köln; Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 1966, Seiten: 367, Übersetzt: Walter Hasenclever
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1968, Seiten: 263
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1986, Seiten: 366
  • Bergisch Gladbach: BLT, 2000, Seiten: 346
Das Opfer
Das Opfer
Wertung wird geladen

Das Opfer? Ist es der Journalist Asa Leventhal, der nach wahren Irrfahrten des Lebens zu einer guten Position bei einer Zeitung gelangt ist und der nun die mühsam erworbenen Annehmlichkeiten des Daseins, seine innere Zufriedenheit und Ausgeglichenheit durch die unerwarteten bitteren Anschuldigungen eines längst vergessenen und plötzlich aufgetauchten Bekannten ins Wanken geraten sieht? Oder ist Allbee das Opfer, der Mann mit den zerschlissenen Kleidern und einem vom Alkohol gedunsenen Gesicht, der sich immer wieder Leventhal in den Weg stellt und ihn für sein Mißgeschick verantwortlich macht? Obwohl Leventhal weiß, daß Allbee sein Unglück selbst schuld ist, beginnen, ohne daß er sich dessen eigentlich bewußt wird, Zweifel in ihm zu nagen. Wie weit ist ein Mensch am Unglück eines anderen mitschuldig? Die Frage Dostojewskis, die alte Kain- und Abel-Frage, eine Urfrage der Menschen.

Das Opfer

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das Opfer«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik