Geh nicht so schnell in diese dunkle Nacht

  • Luchterhand
  • Erschienen: Januar 2001
  • Lissabon: Dom Quixote, 2000, Titel: 'Não entres tão depressa nessa noite escura', Seiten: 551, Originalsprache
  • München: Luchterhand, 2001, Seiten: 589, Übersetzt: Maralde Meyer-Minnemann
  • München: btb, 2004, Seiten: 589
Geh nicht so schnell in diese dunkle Nacht
Geh nicht so schnell in diese dunkle Nacht
Wertung wird geladen

Clara ist sich sicher: Ihr Vater hat sie nie geliebt. Doch als er dann nach einem Herzinfarkt todkrank im Krankenhaus liegt, zieht sie sich heimlich auf den Dachboden zurück und stöbert in seinen alten Sachen, um ihm ein letztes Mal nahe zu kommen. Sie findet eine Truhe, die dem Vater gehört, angefüllt mit Erinnerungsstücken, Fotos, kleinen Zettelchen und kitschigen Figürchen. Langsam nähert sie sich der Familiengeschichte, die ja auch ihre eigene ist.

Geh nicht so schnell in diese dunkle Nacht

António Lobo Antunes, Luchterhand

Geh nicht so schnell in diese dunkle Nacht

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Geh nicht so schnell in diese dunkle Nacht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik