Schmidt

Erschienen: Januar 1997

Bibliographische Angaben

  • New York: Knopf, 1996, Titel: 'About Schmidt', Seiten: 273, Originalsprache
  • Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1997, Seiten: 311, Übersetzt: Christa Krüger
  • Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1999, Seiten: 311
  • Berlin: List, 2004, Seiten: 311
  • Köln: Random House Audio, 2007, Seiten: 4, Übersetzt: Mario Adorf, Bemerkung: gekürzt
Wertung wird geladen

Der zwangsweise frühpensionierte, vor nicht langer Zeit noch hochangesehene New Yorker Anwalt Albert Schmidt, ein Don Juan mit rigiden Prinzipien, wird der Ruhestand allmählich zum Alptraum. Ein halbes Jahr nach dem Tod seiner Frau eröffnet ihm seine Tochter Charlotte, daß sie heiraten werde, und zwar ausgerechnet Jon Riker - den ehrgeizigen, habgierigen Anwalt und Kanzleikollegen Schmidts, dem er nicht zuletzt die Kürzung seiner Pension zu verdanken hat. Schmidt wendet sich gegen die Eheschließung und verstärkt damit nur die Geschwindigkeit, mit der sich seine Tochter von ihm entfernt. Charlotte fordert schließlich vorab ihr Erbteil. Schmidts Weg in die Einsamkeit und Verbitterung scheint unausweichlich vorbestimmt, gäbe es da nicht die junge puertoricanische Kellnerin Carie, die ihn mit allen Sinnen liebt und sein Leben von Grund auf verändert.

Schmidt

Schmidt

Deine Meinung zu »Schmidt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik