Wie man mit einem Lachs verreist

Erschienen: Januar 1993

Bibliographische Angaben

  • Mailand: Bompiani, 1992, Titel: 'Il secondo diario minimo', Seiten: 339, Originalsprache
  • München; Wien: Hanser, 1993, Seiten: 190, Übersetzt: Günter Memmert & Burkhart Kroeber
  • München: dtv, 1995, Seiten: 227
  • München: dtv, 1997, Seiten: 219
  • München: dtv, 1999, Seiten: 226
  • München: Der Hörverlag, 2002, Seiten: 1, Übersetzt: Burkhart Kroeber
  • München: Der Hörverlag, 2004, Seiten: 1, Übersetzt: Burkhart Kroeber

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:94
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":1,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Das wütende Handbuch des italienischen Großmeisters versorgt uns mit nützlichen Ratschlägen. Hotelgäste, Heimwerker und Bongaforscher erfahren jetzt, wie schwierig es ist, einen Lachs in der Minibar des Hotelzimmers zu verstauen oder auf intelligente Weise die Ferien zu verbringen. Auch lernen wir, einen Pornofilm zu erkennen und uns vor Witwen zu hüten. Kurzum, dieses Buch bietet eine Fülle an verblüffenden Informationen und läßt selbst solche Fragen nicht offen, die zu stellen man nie beabsichtigt hatte.

Wie man mit einem Lachs verreist

Wie man mit einem Lachs verreist

Deine Meinung zu »Wie man mit einem Lachs verreist«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
14.12.2014 07:56:26
Thomas Kerstens

Wie man mit einem Lachs verreist...ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, die im Expresso, einer italienischen Zeitung erschienen sind. Unterteilt sind sie in 2 Abschnitte: Gebrauchsanweisungen und Wahre Geschichten. Bislang war mir Umberto Eco nur als Autor anpruchsvoller und historischer Romane bekannt; dieses Buch zeigte mir eine andere Seite des Schriftstellers und ich war überrascht über die Bandbreite der Themen die hier angeschnitten wurden und die Vielfältigkeit des Eco'schen Humors. Als Beispiel seien hier nur "Wie man einen Pornofilm erkennt" und "Wie man richtig reist" erwähnt. Von purer Albernheit über leisen Humor bis hin zu tiefgründiger Philosophie beweist Umberto Eco das er auch auf diesem Gebiet ein wahrer Meister ist.
Mal fühlte man sich an Stanislaw Jerzy Lec erinnert und die Geschichte "Sterne und Sternchen", im übrigen ein echter "Brüller", hätte auch aus der Feder von Douglas Adams stammen können. Auf die Idee gerade diese beiden Autoren miteinander vergleichen zu können, wäre ich vor der Lektüre dieses Buches niemals gekommen. Ich finde, das spricht für Eco und dieses Buch. 37 mal wird man gut unterhalten und mehr als nur einmal habe ich beim lesen schmunzelnd im Geiste zustimmt und die weise Menschenkenntis Eco's bewundert. Nebenbei gesagt, "Wie man vermeidet, genau zu sagen" wollte ich schon immer mal wissen.