Populärmusik aus Vittula

Erschienen: Januar 2002

Bibliographische Angaben

  • Stockholm: Norstedt, 2000, Titel: 'Populärmusik från Vittula', Seiten: 237, Originalsprache
  • München: Goldmann, 2002, Seiten: 303, Übersetzt: Christel Hildebrandt
  • Köln: Random House Audio, 2003, Seiten: 4, Übersetzt: Gerd Köster, Bemerkung: gekürzt
  • München: btb, 2004, Seiten: 303
  • München: btb, 2006, Seiten: 303
  • München: btb, 2008, Seiten: 380

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:77
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":1,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Matti und sein schweigsamer Freund Niila wachsen auf in einem kleinen Dorf im äußersten Norden Schwedens, fernab der wirklichen Welt. Es sind die wilden sechziger Jahre, doch das Leben im Tornedal wird weniger durch Rebellion als durch die unwirtliche Landschaft, den kauzigen Eigensinn seiner Bewohner und die religiöse Bewegung des Laestadianismus geprägt, die durch extreme Strenge und Lustfeindlichkeit besticht. Kein Wunder, dass die beiden Kinder schon früh nichts anderes im Kopf haben, als sich wegzuträumen von diesem Ort, der zwar viele Geschichten zu erzählen hat, aber auch unvermutete Gefahren in sich birgt. Als der Rock'n'Roll Einzug hält im kleinen Tal, ist ihre Zeit gekommen...

Deine Meinung zu »Populärmusik aus Vittula«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
08.10.2014 09:48:01
Wolfgang Neubacher

Waren die Beatles jemals in Nordschweden?

Nein, natürlich nicht. Aber ihr Hit "Rock 'n' roll music" schlägt bei Matti, seiner Schwester und seinem Freund Niina ein wie eine Bombe. So müsste man auch spielen können...
"Populärmusik aus Vittula" ist ein herrlich verrückter Roman, der das Erwachsenwerden in den 60er Jahren in Nordschweden schildert: Matti lebt in Tornedal (auf Finnisch: Pajala) - und Finnisch sprechen (noch) viele hier. Es tut sich einfach nichts in diesem Ort - schrecklichst für Pubertierende. Bis Matti und sein Freund Niina beginnen Musik zu machen. Das gilt im hohen Norden aber eher als "weibisch" und ist fast so schlimm wie das Lesen von Büchern, vor dem Matti von seinem Vater gewarnt wird. Nicht selten würden Bücherleser im Irrenhaus landen, besonders gefährdet seien die von Belletristik.
Eine (groteske, berührende oder traurige) Situation jagt die andere; der Alkohol fließt in Strömen (also nicht nur bei nordischen Krimiautoren); Frauen werden nach der Breite ihrer Ärsche ausgesucht; es gibt eine herrlich verrückte schwedisch-finnische Hochzeit usw.
Waren die Probleme von Pubertierenden zB in Mitteleuropa damals anders? Kaum - wenn man davon absieht, dass der nordische Winter Depressionen weiter verstärkt und den Alkoholmissbracuh fördert.
Ein großartiger Roman mit einem furiosen, unheimlich poetischen Schluss!