Dr. Sex

Erschienen: Januar 2005

Bibliographische Angaben

  • New York: Viking, 2004, Titel: 'Inner circle', Seiten: 418, Originalsprache
  • München: Der Hörverlag, 2005, Seiten: 4, Übersetzt: Jan Josef Liefers
  • München: Der Hörverlag, 2007, Seiten: 4, Übersetzt: Jan Josef Liefers

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:79
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":1,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Es ist das Jahr 1939, und auf dem Campus der Universität Indiana ist eine Revolution ausgebrochen. Alfred Kinsey, Zoologe, beschäftigt sich mit dem sexuellen Verhalten von Männern und Frauen - rein empirisch natürlich. John Milk, Student und ehrgeiziger Provinzler, gerät in seinen Bann und in seinen engsten Forscherkreis. T. C. Boyle erzählt die Geschichte eines genialen, fanatischen Helden und porträtiert dabei die prüde und heuchlerische Gesellschaft des Amerikas der vierziger und fünfziger Jahre.

Deine Meinung zu »Dr. Sex«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
10.02.2012 10:11:47
tedesca

Der Ich-Erzähler John Milk berichtet auf sehr persönliche Art über seine Zusammenarbeit mit dem berühmten Dr. Kinsey, genannt Prok, der in den 30er Jahren begonnen hat, das Sexualleben des Säugetiers Mensch zu erforschen und zu enttabuisieren. Trotz des Widerstands durch hauptsächlich religiöse Organisationen finden seine Bücher reissend Abnahme und positive Kritik, wenn es um die männliche Sexualität geht. Ganz anders bei seinem zweiten Werk über das Sexualleben der Frau, die nach Anschauung der Gesellschaft eigentlich gar keines haben dürfte, das sich aussserhalb eines - am besten gut zugedeckten - Ehebettes stattfindet.

Pointiert wie immer beschreibt Boyle einerseits diese Widersprüchlichkeiten, andererseits geht er sehr detailliert auf Kinsey's Forschungsmethoden ein und darauf, wie es den Beteiligten damit ging. Wie sie einerseits ihre Hemmungen über Bord werfen, andererseits auch vieles tun, um dem immensen Druck ihres Arbeitgebers standzuhalten, um weiterhin im Team zu bleiben. Zumindestens im gekürzten Hörbuch wird meiner Meinung nach viel zu wenig auf die umstrittenen Themen in Kinsey's Arbeit eingegangen, wie z.B. die Sexualität von Kleinkindern, die er ebenfalls intensiv und mit sehr fraglichen Methoden erforscht hat.
Leider gibt es dieses Buch nicht als ungekürztes Hörbuch, somit bleibt wohl einiges, das u.a. die Person John Milk und seine durch Prok stark beeinflusste Ehe betrifft, auf der Strecke. Schade! Jan Josef Liefers liest wie immer so gekonnt, dass man ihm gerne auch noch einmal 7 Stunden lang zugehört hätte.

Alles in allem ein beeindruckender Roman (5 Sterne), gut gelesen (5 Sterne für Jan Josef Liefers), aber als Hörbuch zu radikal gekürzt (nur 2 Sterne), daher empfehle ich auf jeden Fall, das Buch selbst in die Hand zu nehmen und zu lesen.