Rosshalde

  • Fischer
  • Erschienen: Januar 1914
  • Berlin: Fischer, 1914, Seiten: 304, Originalsprache
  • Berlin; Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1956, Seiten: 244, Originalsprache
  • Zürich: Fretz & Wasmuth, 1951, Seiten: 236, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1972, Seiten: 121, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin: Suhrkamp, 1980, Seiten: 168, Originalsprache
Rosshalde
Rosshalde
Wertung wird geladen

Was die Ehe des Malers Johann und seiner Frau, der Pianistin Adele Veraguth, noch zusammenhält, ist die Liebe zu ihrem jüngsten Sohn Pierre, sonst leben die beiden getrennt, innerlich wie räumlich, der Maler in seinem Atelier, Adele im Wohngebäude der Roßhalde. Ihre Gemeinsamkeiten sind erschöpft, und die Einsamkeit hat sie verhärtet und wortkarg gemacht. Der plötzlichen Erkrankung des geliebten Sohnes stehen die Eheleute fassungslos gegenüber.

Rosshalde

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Rosshalde«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik