Der junge Joseph

Erschienen: Januar 1934

Bibliographische Angaben

  • Berlin: Fischer, 1934, Seiten: 337, Originalsprache
  • Wien: Bermann-Fischer, 1936, Seiten: 337, Originalsprache
  • Frankfurt am Main: Fischer, 1983, Seiten: 297, Originalsprache
  • Frankfurt am Main: Fischer, 1991, Seiten: 270, Originalsprache
  • Hamburg: Universal Classics and Jazz, 2000, Seiten: 6, Übersetzt: Gert Westphal

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Der Patriarch Jaakob hätschelt Joseph als sein Lieblingskind. Im Gegenzug hinterbringt dieser dem Vater die Missetaten seiner Halbbrüder. Nur seinem Vollbruder Benjamin ist Joseph zugetan. Joseph schwatzt dem Vater ein wertvolles Gewand ab, welches sein Erstgeburtsrecht symbolisiert. Zwar ist Joseph nicht der Erstgeborene, doch er ist das erste Kind von Rachel, der Frau, die von Jaakob über alles geliebt wurde. Dann verkündet er den Brüdern mit viel Eigenliebe seine hochfahrenden Träume. Deren Groll steigert sich so sehr, dass sie mit ihren Herden in das entfernte Schekem abziehen. Joseph wird ihnen vom Vater nachgeschickt in der stillen Hoffnung, es komme zu einer Aussöhnung der Brüder. Als Joseph sich ihnen bei seiner Ankunft in dem kürzlich erhaltenen Prachtgewand präsentiert und vorgibt, er komme im väterlichen Auftrag, sie zu kontrollieren, können die Brüder ihre angesammelte Wut nicht mehr unterdrücken. Sie fallen allesamt über ihn her und verprügeln ihn, werfen ihn in einen trockenen Brunnen, lassen ihn dort drei Tage schmachten und verkaufen ihn am vierten Tage als Sklaven an vorbeiziehende ismaelitische Händler, deren Karawane auf dem Weg nach Ägypten ist.

Deine Meinung zu »Der junge Joseph«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik