Frauen vor Flußlandschaft

  • Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1985, Seiten: 254, Originalsprache
  • Leipzig; Weimar: Kiepenheuer, 1986, Seiten: 211, Originalsprache
  • Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1987, Seiten: 197, Originalsprache
  • München: dtv, 1990, Seiten: 190, Originalsprache
  • Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2007, Seiten: 250, Originalsprache
Frauen vor Flußlandschaft
Frauen vor Flußlandschaft
Wertung wird geladen

Ihre Villen stehen zwischen Bonn und Bad Godesberg, auf dem politischen Parkett dürfen sie nur als dekorative Statistinnen auftreten: die Frauen der Politiker. Sie hat Heinrich Böll in seinem letzten Werk in den Vordergrund gerückt. In einer Welt der Ränke und Intrigen, des Strebens nach Macht und Einfluss, in der sich ihre Männer fast ausnahmslos bewegen, sind sie das heimliche menschliche Korrektiv. Böll porträtiert nicht, legt keine Spuren zur Identifikation bekannter Politiker. Seine Figuren sind überzeichnet, aber so, dass sie im Unkenntlichen als Modelle der Bonner Szene erkennbar werden.

Frauen vor Flußlandschaft

Heinrich Böll, Kiepenheuer & Witsch

Frauen vor Flußlandschaft

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Frauen vor Flußlandschaft«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik