Juliet, naked

Erschienen: Januar 2009

Bibliographische Angaben

  • München: Der Hörverlag, 2009, Seiten: 6, Übersetzt: Helmut Zierl
  • Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2010, Seiten: 361, Übersetzt: Clara Drechsler & Harald Hellmann

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Tucker Crowe, der 1986 kurz vor einem Gig spurlos verschwand, kann kaum glauben, was er im Internet alles über sich lesen muss. Dort tauschen seine glühendsten Fans Informationen aus, nachdem sie alle Stätten seines Schaffens besucht haben, sie lesen seine Songtexte rückwärts und tun noch manch andere merkwürdige Dinge, um Hinweise auf seine Person und seinen Aufenthaltsort zu erhalten. Zu dieser leicht verblendeten Community gehört auch Duncan, der mit seiner Freundin Annie in einem Kaff an der englischen Ostküste lebt. Annie hat sich nach 15 Jahren einigermaßen an seinen Spleen gewöhnt und lässt ihn gewähren, doch als dann plötzlich, welch eine Sensation!, ein neues Album von Crowe auf den Markt kommt, stellt sie eigenständig eine Kritik des neuen Albums ins Netz. Duncan ist entsetzt. Für ihn ist das der Beweis, wie ignorant Annie ist. Tucker Crowe himself wiederum fühlt sich zum ersten Mal verstanden, und er nimmt Kontakt zu Annie auf ... Von der englischen Ostküste nach Amerika und wieder zurück führt diese Geschichte, in der zwei einsame Menschen ihr altes Leben satthaben und einen neuen Anfang wagen.

Deine Meinung zu »Juliet, naked«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
28.06.2015 23:55:51
Bettina

Ein ehemaliger Rockstar antwortet in einer privaten E Mail auf einen Beitrag in einem belanglosen Forum über ihn selbst - hallo? Das gibts wohl eher nicht in Wirklichkeit. Obwohl..... zumindest kann man sich hier vorstellen, daß es das geben könnte. Außerdem beschreibt es auf charmante Weise das, was sich ein Fan wohl oft insgeheim wünscht.

Ich bin, was Nick Hornby angeht, einigermaßen kritiklos, ich finde alles toll, was ich von ihm lese. So auch dieses Werk. Ich liebe seinen Stil, ich liebe diesen Einfallsreichtum, wahrscheinlich, weil ich oft meine eigenen schrägen Ideen darin erkenne.
Mir gefällt an Juliet hauptsächlich wieder der Erzählstil. Und die Tatsache, wie gut ich mich mit den Figuren identifizieren kann, Und zwar mit fast allen, nicht nur den Hauptfiguren, Jede spricht mich auf einer anderen Ebene an. Sie sind sämtlich nicht perfekt, ihr Verhalten nicht vorhersehbar, man kann als Leser nicht sagen, dieser oder jener Weg ist für diese oder jene Figur der richtige. Man muß sich darauf einlassen, was die Geschichte hergibt, auch wenn einen das manchmal den Kopf schütteln läßt.

Das Leben ist nun mal oft zum Kopf schütteln. Allerdings: Soweit es mich angeht, nicke ich bei der Lektüre eines Nick Hornby, auch diesem, mindestens ebenso oft mit meinem Kopf.