Die Muschelsucher

Erschienen: Januar 1990

Bibliographische Angaben

  • New York: St. Martin´s Press, 1987, Titel: 'The shell seekers', Seiten: 530, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Wunderlich, 1990, Seiten: 702, Übersetzt: Jürgen Abel
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1995, Seiten: 703
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1998, Seiten: 703
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1999, Bemerkung: Großdruck
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2002, Seiten: 703
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2003, Seiten: 703
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2004, Seiten: 701
  • München: Der Hörverlag, 2005, Seiten: 11, Übersetzt: Anja Buczkowski, Bemerkung: gekürzt
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2006, Seiten: 703
Wertung wird geladen

Penelope Keeling, eine sehr patente alte Dame, blickt nach ihrem Herzanfall auf ihr Leben zurück und zieht Bilanz. Ihre unkonventionelle Kindheit, ihr Vater ein Maler, ihre Mutter, eine wesentlich jüngere Französin, ihre Ehe mit dem Vater ihrer drei Kinder und den Verlusten den die Wirren des Krieges mit sich brachten. Die Kinder Nancy, Noel und Olivia sind inzwischen erwachsen und führen ihr eigenes Leben. Nancy immer bedacht auf ihren Status in der Gesellschaft, würde ihre Mutter gerne das Leben vorschreiben. Noel ist seinem Vater ähnlich, immer an seinem Vorteil interessiert, ständig in Geldsorgen und unzufrieden mit der Unterstützung, die er durch seine Mutter erfährt. Olivia ist die erfolgreiche Herausgeberin eines Magazins und steht ihrer Mutter näher als alle anderen. Die beiden verbrachten einst einen traumhaften Sommer mit Olivias großer Liebe Cosmo und dessen Tochter Antonia. Nach ihrer Krankheit scheinen Antonia und der Gärtner Danus die einzigen zu sein, die Penelope und ihre Sehnsucht, ihre Heimat Cornwall noch einmal zu sehen, verstehen. Eines ist sicher: Von dem geliebten Bild ihres Vaters, den "Muschelsuchern", will sie sich nicht trennen. Schon gar nicht jetzt, wo ihre eigenen Kinder sie zum Verkauf drängen.

Die Muschelsucher

Die Muschelsucher

Deine Meinung zu »Die Muschelsucher«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik