Ende der großen Ferien

Erschienen: Januar 1990

Bibliographische Angaben

  • Prag: Mladé frontě, 1996, Titel: 'Konec velkých prázdnin', Seiten: 711, Originalsprache
  • München: Knaus, 1990, Seiten: 808, Übersetzt: Georg Birno
  • München: Goldmann, 1993, Seiten: 808
  • München: Goldmann, 1999, Seiten: 808

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:84
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":1,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

An einem Sommertag des Jahres 1983 wagt eine Gruppe von Menschen, eine bunt zusammengewürfelte Gesellschaft von Tschechen und Slowaken, die Flucht nach Österreich. In einer Notunterkunft, einer einfachen Pension jenseits der Grenze, warten sie auf den Asylentscheid. Wochen der Untätigkeit vergehen, in denen sie versuchen, sich in der neuen Welt zurechtzufinden. Am Ende dieser "großen Ferien" wartet auf die einen das Glück, auf die anderen Unglück und Tod.

Ende der großen Ferien

Ende der großen Ferien

Deine Meinung zu »Ende der großen Ferien«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
14.04.2013 16:30:17
Manfred Sobczak

Welch eine Lektüre!
Einfühlsam mit viel Detailliebe geschrieben, hintertrieben und zugleich höchst spannend, habe ich dieses Buch von Pavel Kohout gelesen.
Wer sich allerdings näher mit der Person Kohout und seinen Leistungen beschäftigt hat, braucht sich über solche Werke nicht zu wundern.
Menschen wie Pavel Kohout verdienen den Ausdruck Persönlichkeit. Gerade in unserer heutigen, eher oberflächlichen Zeit.
Vielen Dank für dieses Werk.

Film & Kino:
The Crown - Staffel 3

Die Queen in ihrer vordergründig repräsentativen Rolle ist eine zeitgeschichtliche Ikone, sodass der Erfolg der seit 2016 bei Netflix laufenden Serie „The Crown“ nicht verwundert. Die dritte Staffel markiert allerdings einen Umbruch: Die Royal Family ist in den 60er-Jahren angekommen und viele Rollen werden neu besetzt, da auch die Blaublüter nicht vor dem Altern gefeit sind. Titel-Motiv: © Des Willie / Netflix

zur Film-Kritik