Tom Wolfe

Thomas Kennerly Wolfe wurde am 2. März 1931 in Richmond/Virginia, geboren. Nach der Promotion an der Yale University in New Haven/Connecticut, arbeitete er als Journalist bei der »Washington Post« , ab 1962 für die »New York Herold Tribune«.

Wolfe gehörte in den sechziger Jahren zusammen mit Truman Capote, Norman Mailer und Gay Talese zu den Begründern des ´New Journalism´, einer Synthese aus Journalismus und Literatur.

Nach mehreren Reportagesammlungen veröffentlichte Tom Wolfe 1987 seinen ersten fiktionalen Roman – »Fegefeuer der Eitelkeiten« – und schaffte damit sogleich den internationalen Durchbruch. Daran konnte auch die bei der Kritik durchgefallene Verfilmung durch Brian de Palma mit Tom Hanks, Bruce Willis und Melanie Griffith in den Hauptrollen nichts ändern.

Der vielfach preisgekrönte Autor Tom Wolfe lebt und arbeitet als Schriftsteller, Journalist, Kunst- und Architekturkritiker und Illustrator auf Long Island.

Werke von Tom Wolfe:

Mehr über Tom Wolfe: