Das Haus am Sunset Lake von Tasmina Perry

Buchvorstellungund Rezension

 deutsche Ausgabe erstmals 2018.

Bibliographische Angaben

    • München: Blanvalet, 2018.Übersetzt von Babette Schröder.ISBN: 978-3734105067.416 Seiten.

    'Das Haus am Sunset Lake' ist erschienen alsals HC nicht erhältlicherschienen als TBals CD nicht erhältlich

    »Das Haus am Sunset Lake« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

    bestellen bei amazon

    Das meint Belletristik-Couch.de:79

    Rezension von Monika Wenger

    Eine Südstaatenplantage in der Nähe von Savannah, eine alteingesessene Familie, ein Schriftsteller mit Schreibblockade, seine Familie, Intrigen, Tragödien und eine grosse Liebe. Das sind die Bestandteile des Romans «Das Haus am Sunset Lake» von Tasmina Perry. Lassen Sie sich entführen in den Süden und einem ganz besonderen Sommer, in dem nichts so war, wie es schien.

    Jim Johnson ist Hotelinvestor und arbeitet für die Omari-Kette. Soeben hat er von seinem Chef den Auftrag erhalten, eine Südstaatenplantage zu kaufen und daraus ein weiteres Lu-xushotel zu schaffen. Seinem Chef schwebt die Casa d’Or bei Savannah vor. Eine Südstaa-tenplantage wie im Bilderbuch. Aber eben auch das Haus, welches für einen Sommer eine wichtige Rolle in Jims leben spielte. Im Seehaus des Anwesens hat Jim in seiner Jugend zu-sammen mit seiner Familie einen ereignisreichen Sommer verbracht und sich in Jennifer Wyatt, die Tochter der wohlhabenden Besitzer, verliebt.

    Für Jennifers Eltern war seit langem klar, dass ihre Tochter ihren Jugendfreund Connor, ehr-geiziger Sohn ebenfalls wohlhabender Eltern, heiraten würde. Noch in jenem denkwürdigen Sommer sollte Jennifer Connor nach New York begleiten. Doch sie lernt den unkonventionel-len Jim kennen und lieben. Er ist der Sohn eines berühmten Schriftstellers und unterstützt sie in jenem Sommer bei der Erstellung eines Dokumentarfilms.

    An ihrem einundzwanzigsten Geburtstag fasst Jennifer den Entschluss, bei Jim zu bleiben und Connor zu verlassen.

    Zwanzig Jahre später soll Jim das Anwesen von Jennifers Eltern, die Casa d’Or, erwerben, und daraus eine Luxusoase gestalten. Er reist mit zwiespältigen Gefühlen nach Savannah, denn dort wird er nach so langer Zeit wieder auf Jennifer treffen. Sie ist inzwischen mit Con-nor verheiratet und möchte die Ereignisse der Vergangenheit ruhen lassen. Doch Jim und Jennifer haben nicht mit der Tiefe ihrer Gefühle gerechnet.

    Der Roman «Das Haus am Sunset Lake» erzählt vom Beginn einer grossen Liebe zwischen zwei jungen Menschen und dem abrupten Ende der Beziehung. Lange Zeit bleibt unklar, wes-halb die Beiden kein Paar geworden sind. Nach und nach zeigt sich die wahre Geschichte im Sommer 1994 und offenbart eine grosse Tragödie. Allzu menschliche Verhaltensweisen wie Egoismus und Ehrgeiz, sowie das Spiel mit Gefühlen enden mit einem Drama.

    Die verschiedenen Perspektiven der Geschichte erzeugen eine besondere Spannung. Die Gegenwart wird durch Jim und seine Sichtweise, seine Wahrnehmung, erzählt. Die Vergan-genheit und ihre Geschehnisse widerspiegeln sich in den Erinnerungen von Jennifer. Das ist sehr geschickt gemacht und lässt bis zum Schluss alles offen. Die Wahrheit ist dann sehr überraschend und erschütternd.

    Monika Wenger, November 2018

    Ihre Meinung zu »Tasmina Perry: Das Haus am Sunset Lake«

    Ihr Kommentar zu Das Haus am Sunset Lake

    Hinweis:Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen.Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre.Werbung ist nicht gestattet.Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.