Stephen Fry 

Das »enfant terrible der britischen Kulturszene« Stephen Fry wurde am 24. August 1957 in Hampstead/London geboren und wuchs in Norfolk auf. Im Alter von 17 Jahren wurde er wegen Kreditkartenbetrugs verurteilt und saß drei Monate lang im Gefängnis.

Später studierte Fry Englisch am Queen’s College in Cambridge. Während dieser Zeit befreundete er sich u.a. mit Hugh Laurie, Emma Thompson und Kenneth Branagh.

Nach dem Studium startete er eine Karriere als Schauspieler und Komiker im britischen Fernsehen, wobei er immer wieder mit seinem Freund Hugh Laurie zusammenarbeitete. Er schrieb unzählige Theaterstücke und hat in noch mehr mitgewirkt.

Das Multitalent Fry ist außerdem als Journalist, Fernseh-Moderator, Filmproduzent und Autor tätig. Er hat fürs Radio gearbeitet und war der Sprecher der Harr-Potter-Hörbücher.

Stephen Fry lebt in London, Hollywood und Norfolk.

Werke von Stephen Fry:

Mehr über Stephen Fry: